Herzlich willkommen:
Neustart von Stadtteil-Portal.de

In eigener Sache. Im Jahr 2004 ging die erste Version von Stadtteil-Portal.de an den Start. Mit den Jahren hat sich die Seite mit täglich aktuellen News und einem Archiv der Stadtteilzeitungen als digitale Ergänzung zu den monatlich im Verlag SOS Medien erscheinenden Printausgaben etabliert. Seit 2013 hatte sich an Struktur und Erscheinungsbild wenig verändert.

Nun war es an der Zeit für einen Neustart, der den Anforderungen moderner Nutzer gerecht wird und dem heutigen Stand der Technik entspricht. 
Viel Spaß! sts

zwei Johannitermitarbeiter

„Pflaster für die Seele“

Mannheim. Der Gastraum ist wie ein Wartezimmer, die mobile Praxis der Johanniter wird zum Behandlungsraum: Die Gäste der Mannheimer Vesperkirche erhalten während der vierwöchigen Aktion auch medizinische Betreuung. Vielen hilft aber vor allem das persönliche Gespräch.

Vorstellung der Starkregengefahrenkarten

Neckarau. Im Zuge der Veröffentlichung der Starkregengefahrenkarten für die Stadtteile Casterfeld, Feudenheim und Neckarau lädt die Stadt Mannheim zu Informationsveranstaltungen ein. Casterfeld und Feudenheim waren bereits letztes Jahr an der Reihe. Nun folgt Neckarau.

Werbeplakat

Neue Selbsthilfegruppe für Betroffene von Lip- oder Lymphödem

Mannheim. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten gibt es in Mannheim und Umgebung noch kein Angebot an Selbsthilfegruppen zum Thema Lip-/Lymphödem. Diese Lücke soll nun geschlossen werden. Dazu sammelt der Gesundheitstreffpunkt Mannheim Interessierte für die Warteliste, damit die Gruppe möglichst schnell starten kann.

Blütenknospe

„Ich will, dass es gut wird!“

Mannheim. „Ich will, dass es gut wird!“ – mit diesem Titel findet am Sonntag, 29. Januar um 17 Uhr in der katholischen Marktplatzkirche St. Sebastian (F1,7) ein ökumenischer Gottesdienst statt für Menschen in Trennung und Scheidung und für all diejenigen, die ihnen nahestehen.

Denn auch wenn eine Beziehung mit viel Liebe und dem gemeinsamen Wunsch, alle Wege gemeinsam zu gehen beginnt, gelingt es nicht immer, Lebensgemeinschaften und Ehen über schwierige Phasen hinweg lebendig zu halten. Jede:r kann in die Situation kommen, in denen sich ein „Ja“ nicht mehr durchhalten lässt.

Daher geht es in der Feier um Gottes Zuspruch – gerade in Situationen des Schmerzes, der Enttäuschung und des vermeintlichen Scheiterns. Trost und Begleitung stehen dabei im Vordergrund und die Zusicherung, dass auch dieser neue Lebensabschnitt ohne Partner:in unter dem Segen Gottes steht.

Organisiert wird der Gottesdienst unter anderem vom Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara zusammen mit verschiedenen Beratungsstellen der Evangelischen und der Katholischen Kirche Mannheim. Sie sind Teil des ökumenischen Netzwerks „Loslassen und Freigeben“. Diese Initiative des Erzbistums Freiburg und der Evangelischen Landeskirche Baden richtet sich insbesondere an Menschen in Trennung und Scheidung.

Grundlage des Projektes ist die gemeinsame Überzeugung, dass eine Aufgabe der Kirchen darin besteht, die verschiedensten Lebenswenden von Menschen zu begleiten. Dazu gehört auch das Scheitern einer Partnerschaft. pm/Foto:pixabay.com/Richter

Menschen beim Essen

Über 8.700 warme Essen nach 15 Tagen ausgegeben

Mannheim. Zur Halbzeit bilanziert das Team der Mannheimer Vesperkirche im Durchschnitt täglich mehr als 600 Essen. Vom Start am 8. Januar bis zum Sonntag, 22. Januar, besuchten damit mehr als 8.700 Gäste die Vesperkirche.

parkendes Auto

Neuordnung des Gehwegparkens in Mannheim – Planungsarbeiten in Sandhofen

Mannheim. Aufgrund eines Erlasses des Verkehrsministeriums soll in allen Städten Baden-Württembergs das Gehwegparken neu geordnet werden, das ungeordnete Parken auf Gehwegen wird perspektivisch nicht mehr geduldet.


Seit Beginn des Jahres 2022 wurden die Stadtbezirke Schwetzingerstadt/Oststadt, Jungbusch, Lindenhof und Neckarstadt-Ost planerisch überarbeitet. Aktuell führt das Projektteam seine Arbeiten in Sandhofen aus. Die Planungsarbeiten vor Ort werden voraussichtlich bis Mai andauern.

Die beteiligten Dienststellen bringen dabei Markierungen am Straßenrand an, um zu dokumentieren, welche Straßen später berücksichtigt werden. Die Parkstände werden jeweils an Beginn und Ende mit Winkeln angesprüht. Diese Markierungen haben noch keine Gültigkeit. Sie werden im Anschluss im Bezirksbeirat-Sandhofen vorgestellt. pm

 

„Die Neunzehnt“ – Geschichte der Prostitution in der Neckarstadt

Mannheim. Prostitution gibt es in Mannheim seit jeher. Schon bevor die Lupinenstraße, damals Gutemannstraße genannt, vor 120 Jahren für den Bordellbetrieb eingerichtet wurde, blühte das Geschäft mit dem Sex.

Fastnachtsvereine freuen sich über Unterstützung der Vetter-Stiftung

Ilvesheim. Heinrich Vetter sei selbst gerne unter Fastnachtern gewesen und habe sich dort sehr wohl gefühlt. Vor allem lag ihm die Unterstützung des Brauchtums sehr am Herzen, so Antje Geiter auch im Namen von Stiftungsvorstand Peter Frankenberg. Sie konnte in den Räumen der Vetter-Stiftung in Ilvesheim die Abordnungen von sechs Vereinen sowie das Mannheimer Stadtprinzenpaar begrüßen.

Wintereinbruch allerorten

Mannheim. Wer in der vergangenen Nacht unterwegs war, der traute oft seinen Augen nicht. Es schneite - und wie.

vier Menschen mit einem Plakat

Christian Specht tritt zur OB-Wahl an

Mannheim. Bei einem morgendlichen Pressegespräch in Mannheim verkündete der Erste Bürgermeister der Stadt, Christian Specht, bei der im Juni 2023 anstehenden Wahl zum Oberbürgermeister Mannheims kandidieren zu wollen.

Schmid Otreba Seitz Medien GmbH & Co. KG
Wildbader Straße 11
68239 Mannheim

Fon 0621 72 73 96-0
Fax 0621 72 73 96-15
info(at)sosmedien(dot)de