10. August 2021

Ambulante Psychiatrische Pflege startet in Mannheim

Neckarau

Seit 1. August gibt es für psychisch erkrankte Menschen in Mannheim ein neues Angebot: Die Caritas startet eine Ambulante Psychiatrische Pflege (APP). Das ist ein Pflegedienst, der sich speziell an psychisch Kranke richtet, die nach einem Klinikaufenthalt wieder in den Alltag zurückfinden möchten.

Fachkrankenpflegekräfte mit Psychiatrieerfahrung kommen je nach Bedarf mehrmals in der Woche bis zu mehrmals täglich zu den Patientinnen und Patienten nach Hause und unterstützen bei der pünktlichen Einnahme der Medikamente und bei der Tagestrukturierung.

Sie helfen in Krisensituationen ebenso wie bei der Freizeitgestaltung und beim Aufbau sozialer Kontakte. Dabei arbeiten sie mit Familienangehörigen oder anderen Bezugspersonen zusammen.

„Wenn psychisch erkrankte Menschen aus der Klinik entlassen werden, fallen viele erstmal in ein Loch, während sie auf Anschlusstherapien warten. Die psychiatrische häusliche Krankenpflege schließt diese Lücke und ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Versorgung psychisch kranker Menschen. Sie bietet die individuelle Unterstützung, die es nach einem Klinikaufenthalt braucht, und ermöglicht das eigenständige Leben im gewohnten Umfeld“, sagt Caritas-Abteilungsleiterin Jutta Lindner.

Die psychiatrische Pflege muss von einem Arzt verordnet werden. Die Kosten übernehmen die Krankenkassen.

Organisatorisch gehört der Pflegedienst zum Monikaheim in Mannheim-Neckarau, einem Caritas-Wohnheim, das seit vielen Jahren Betreuung, Therapie und Rehabilitation für psychisch erkrankte Menschen anbietet.

Interessenten können unter Telefon 0621 86 25 05 13 oder per E-Mail an app@caritas-mannheim.de Kontakt aufnehmen.