5. April 2022

Südamerika kommt in die Kurpfalz

Stahlgebäude
Im Moment ist es noch ein Stahlgerippe doch schon bald tummeln sich hier exotische Tiere. Foto: Schatz

Oststadt

Noch steht da nur ein Stahlgerippe, doch schon bald entsteht hier das neue Südamerikahaus im Luisenpark. Es ist Teil der neuen Parkmitte und soll auf jeden Fall pünktlich zur BUGA 23 fertig werden.

Ein sportlicher Zeitplan, den man aber sicher einhalten kann, so Parkchef Joachim Költzsch anlässlich eines Pressetermins.

Die zuständige Umweltbürgermeisterin und Südamerikaliebhaberin Diana Pretzell zeigt sich denn auch ganz erfreut, dass die Tropen nun Einzug im Luisenpark halten und der Amazonas somit ganz ist.

Aus dem ehemaligen Schmetterlingshaus neben dem Pflanzenschauhaus soll nämlich ein Südamerikahaus werden. Der Dschungel kehrt also zurück in den Luisenpark.

Zu den rund 200 Schmetterlingen, die hier wieder Einzug halten und auch frei zwischen den Besuchern flattern dürfen kommen noch weitere exotische Tiere, die eigentlich in Südamerika beheimatet sind.

Teilweise sind sie schon lange im Park, wie die Kaimandame oder sie kommen neu hinzu, wie etwa eine Krallenaffenart. „Das ist auch gut für die Klimabilanz“ so Joachim Költzsch.

Denn einige dieser Tiere befinden sich derzeit im Pflanzenschauhaus, welches deshalb stark geheizt werden muss. Das fällt dann weg.