22. September 2022

70 Jahre Jugendhaus Erlenhof

Neckarstadt

Das Jugendhaus Erlenhof wird 70 Jahre alt und das soll am Sonntag, 25. September 2022, von 14 bis 18 Uhr mit einem Fest für die gesamte Familie auf dem Abenteuerspielplatz, Erlenstraße 63 – 65, in Mannheim gefeiert werden. Verschiedene Spielangebote für Groß und Klein, ein buntes Bühnenprogramm sowie Speisen und Getränke erwarten die Gäste.

Auch besteht die Möglichkeit, sich in gemütlicher Runde von der langjährigen Leiterin des Hauses, Anita Altmann, zu verabschieden sowie ihren Nachfolger Nawid Heusel kennenzulernen. Das Team vom Jugendhaus und Abenteuerspielplatz sowie die Fördervereine der beiden Einrichtungen freuen sich auf viele Besucher.
 
Das Jugendhaus Erlenhof hat den Stadtteil Neckarstadt in dessen 150-jähriger Geschichte und viele heranwachsende Neckarstädter mit geprägt.

Nach der Grundsteinlegung 1937 als damaliges „HJ Heim“ wurde das Gebäude 1943 bei einem Bombenangriff massiv zerstört. 1949 wurden die noch erhaltenen Gebäudeteile vom Schutt befreit, sodass die Kellerräume von verschiedenen Verbänden als notdürftige Gruppenräume genutzt werden konnten.
 
Auf den Fundamenten konnte dann mit Unterstützung vieler jugendlicher und erwachsener Helfer aus dem Stadtteil sowie durch die finanzielle Unterstützung der amerikanischen Verwaltungsstellen das heutige Jugendfreizeithaus Erlenhof gebaut werden.

Am 27. September 1952 wurde das Gebäude als eines der ersten Jugendhäuser dieser Art durch den damaligen Oberbürgermeister Hermann Heimerich seiner Bestimmung übergeben, und schon 1955 kam der Abenteuerspielplatz als wichtiges Angebot für die Kinder und Jugendlichen im Stadtteil hinzu.
 
Das Jugendhaus Erlenhof ist bis heute im Stadtteil fest verwurzelt und seine Arbeit wird hochgeschätzt. Über Generationen ist es für viele Kinder und Jugendliche zu einem „zweiten Zuhause“ geworden, wie in einer wissenschaftlichen Studie zur Wirkung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Mannheim im Jahr 2017 konstatiert wurde.