25. Oktober 2021

„Was ä Theater“ startete mit den Proben für sein neues Stück

Theaterplakat
„Donde Judda aus Kalkudda“ heißt das neue Stück von „Was ä Theater“. Die Proben haben begonnen. Foto: Paesler

Schönau

Es sind manchmal gerade die entfernten Verwandten, die man gar nicht richtig kennt, die einem auf einmal Probleme bereiten. So jedenfalls will es das neue Stück von „Was ä Theater“, für das im Oktober die Proben begonnen haben.

Wenn für einen großzügigen Lebenswandel das Einkommen nicht reicht, ist „Donde Judda aus Kalkudda“ (im Original: „Rent a Family“ oder „Tante Jutta aus Kalkutta“) gerade recht, weil sie nämlich regelmäßig Geld schickt.

Was aber, wenn die entfernte Tante auf einmal vor der Tür steht und so manche Lüge, die bisher das Geld fließen ließ, aufzufliegen droht? Des olles nadierlisch uff Monnemerisch.

Spielort wird wie immer das Franziskushaus sein. Der Kartenvorverkauf hat begonnen, Ticket-Hotline 0160 833 7499. Karten aus der Corona Pandemie, die noch ihre Gültigkeit haben, können unter der gleichen Telefonnummer eingetauscht werden gegen Karten für „Donde Judda aus Kalkudda“.

Erwachsene 13,50, Kinder bis 14 Jahren 10 Euro, Kartenabholung jeden Dienstag im Gryphiusweg 34a von 18.00 bis 19.00 Uhr. Die Premiere ist am Samstag, 26.03., die letzte Vorstellung am 14.05.2022.

Der Erlös aus dem Kartenverkauf kommt einem guten Zweck zugute.