18. Oktober 2021

Warum Goethe heute?

Mannheim

„Warum Goethe heute?“, darüber spricht am 22. Oktober um 19 Uhr die Goethe-Gesellschaft Mannheim Rhein-Neckar mit dem neuen Leiter der Mannheimer Stadtbibliothek, Yilmaz Holtz-Ersahin.

Da es wegen der Corona-Maßnahmen (3G, Kontaktdaten und Maskenpflicht) nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen gibt, wird um Anmeldung gebeten unter stadtbibliothek.zentralbibliothek@mannheim.de oder telefonisch unter 0621 293-8935. Die Veranstaltung findet im Dalberghaus statt.

189 Jahre liegen zwischen dem Tode Goethes und dem Hier und Heute und damit tiefgreifende Entwicklungen: die Industrialisierung, zwei Weltkriege mit dem Holocaust, Demokratie im vereinten Deutschland, die digitale Dimension unseres Lebens und eine immer heterogenere Gesellschaft.

Was berechtigt dazu, dann dafür zu werben, das Leben und Werk des Dichters, hohen Staatsbeamten und Wissenschaftlers heute zu kennen? Ist Goethe im 21. Jahrhundert nicht schon längst out oder ist der Klassiker als Dichter und Mensch gerade heute wichtig angesichts der verbreiteten Orientierungslosigkeit und Komplexität in der modernen Welt?

Das Gespräch des Vorsitzenden der Mannheimer Goethe-Gesellschaft, Dr. Jens Bortloff, mit dem Kommunikations- und Medienwissenschaftler Yilmaz Holtz-Ersahin soll Licht in diese selten diskutierte Frage bringen. Dabei sollen zahlreiche, sicher für viele recht unbekannte Aspekte Goethes, zur Sprache gebracht werden.