21. Juli 2021

Vollsperrung der L 637 zwischen Mannheim-Seckenheim und neuem Knotenpunkt

Mannheim

Im Auftrag des Regierungspräsidium Karlsruhe hat vor rund zwei Jahren der Neubau der Landesstraße 597 zwischen Mannheim-Friedrichsfeld und Ladenburg begonnen. Seitdem wurden bereits verschiedene Bauwerke (BW) und Erdbauwerke erstellt sowie eine Vielzahl an Leitungsverlegungen vorgenommen.

Die neue Verbindungsrampe des neu gestalteten Knotenpunktes zwischen der L 597 und der L 637 östlich von Mannheim-Seckenheim ist fertiggestellt und in Betrieb.

Im Januar 2021 wurde bereits mit dem Bau von zwei Unterführungsbauwerken begonnen. Die BW dienen zur Unterführung der L 597 unter der L 637 (BW 2) und unter der Straßenbahnlinie 5, ehemals OEG, (BW 3), die von hier in Richtung Ladenburg fortgeführt wird.

Um zu vermeiden, dass mit der neuen L 597 in diesem Kreuzungsbereich zu tief in das Erdreich eingegriffen werden muss, wird die bestehende Gleisanlage der OEG um etwa einen Meter angehoben.

Damit der Straßenverkehr sowie der Fahrbetrieb der Straßenbahnlinie 5 zwischen Mannheim und Heidelberg so wenig wie möglich behindert wird, wurden, beziehungsweise werden diese beiden BW nördlich der Gleisanlage auf der „grünen Wiese“ hergestellt, um sie anschließend an die richtige Stelle zu schieben.

Für den Einschub, der nach derzeitigem Stand am 20. August 2021 stattfinden soll, werden nun die vorbereitenden Arbeiten wie Rückbau der Gleisanlage und der Straße, der Baugrubenaushub sowie die Herstellung der Verschubfundamente ausgeführt.

Hierfür muss die L 637 zwischen Mannheim-Seckenheim und dem neu hergestellten Knotenpunkt vom 26. Juli bis Anfang Oktober 2021 voll gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Fußgänger und Radfahrer zwischen Edingen und Seckenheim müssen in diesem Zeitraum über die benachbarte Feldwegbrücke ausweichen. Die Fahrbeziehung auf der L 597 zwischen der Autobahnanschlussstelle der A 656 und Edingen bleibt bestehen.

Die rnv GmbH nutzt die Vollsperrung, um circa 1200 Meter der an die Brückenbaustelle angrenzenden Gleisanlage zwischen den Bahnhöfen Mannheim-Seckenheim und Edingen zu erneuern.

Diese wird deshalb vom 29. Juli bis zum 13. September 2021 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. In diesem Zeitraum wird zwischen den beiden genannten Bahnhöfen ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Informationen sind auf der Homepage der rnv GmbH unter https://www.rnv-online.de/fahrtinfo/ zu finden.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und die am Verkehr Teilnehmenden für die entstehenden Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen zu dem Projekt „L 597, Neubau zwischen Mannheim-Friedrichsfeld und Ladenburg mit Neckarbrücke“ finden sich auf der Projektseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471/Seiten/l597.aspx