16. Juli 2021

Vier Workshops, ein Abschluss-Jam

Mannheim

Das erste „Next Generation Hip-Hop“-Event findet vom 2. bis 7. August 2021 an zwei Orten statt: im Jugendhaus Schönau, Lilienthalstraße 267, und im Jugendtreff Schwetzingerstadt, Wespinstraße 2a. In vier kostenlosen Workshops und einer Abschluss-Jam bekommen Jugendliche ab 13 Jahren die Möglichkeit, die Hip-Hop-Kultur näher kennenzulernen und sich in den zugehörigen Elementen wie Graffiti, DJing, Rap sowie Streetdance und Breaking auszuprobieren.


Die Termine im Überblick:
• Graffiti-Workshop: 2. August, 12 bis 18 Uhr, Jugendhaus Schönau
• DJing-Workshop: 3. August, 12 bis 18 Uhr, Jugendtreff Schwetzingerstadt
• Rap-Workshop: 4. August, 12 bis 18 Uhr, Jugendhaus Schönau
• Streetdance- und Breaking-Workshop: 5. August, 12 bis 18 Uhr, Jugendtreff Schwetzingerstadt
• Abschluss-Jam: 7. August, 14 bis 21.30 Uhr, Jugendhaus Schönau (Outdoor)

Mit der Abschluss-Jam am 7. August im Jugendhaus Schönau werden die Workshops im klassischen Stil abgerundet. Das Programm ist vielfältig und offen für alle Hip-Hop-Interessierten und bietet Workshop-Teilnehmern und -besuchern unter anderem: Auftritte, eine Podiumsdiskussion, eine Hip-Hop-History-Dokumentation sowie Cyphers, Blackbook-Corner, Open Mic, Special Acts und vieles mehr. Außerdem gibt es viel Raum für die Vernetzung von Hip-Hop-Fans.

Anmelden können sich Jugendliche ab 13 Jahren per E-Mail bei: ann-kristin.risser@mannheim.de. Die Teilnehmerzahl ist für die Workshops und die Jam begrenzt. Die Teilnahme an den Workshops und der Abschluss-Jam ist kostenlos. Es ist auch eine Teilnahme an einzelnen Terminen möglich. Alle Teilnehmer und Besucher müssen entweder geimpft, getestet oder genesen sein. Bei der Abschluss-Jam am 7. August wird es für alle Teilnehmer die Möglichkeit geben, sich im Jugendhaus Schönau vor Ort testen zu lassen.

Organisiert wird das Projekt von den Kooperationspartnern Jugendhaus Schönau und Jugendtreff Schwetzingerstadt. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie von fünf erfahrenen Coaches aus Mannheim und Heidelberg.