26. März 2018

Ostergeschenk der E-Ausleihe Rhein-Neckar

Leihfrist von E-Books und E-Audios auf 21 Tage verlängert

Mannheim

Wer als Besitzer einer Metropol-Card das Online-Angebot seiner Bibliothek nutzt, kann sich über erhebliche Verbesserungen freuen. Die Leihfristen für Medien werden flexibler, eine vorzeitige Rückgabemöglichkeit wird angeboten und der kontinuierliche Bestandsausbau ist gesichert. Das gab der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e. V. , zu dem auch die Stadtbibliothek Mannheim gehört, am 21. März bekannt. Für Nutzer besonders erfreulich: Die maximale Leihfrist für E-Books und E-Audios wurde von bisher 14 auf 21 Tage verlängert. Für E-Papers und E-Magazines war aus lizenzrechtlichen Gründen eine Verlängerung der Leihfrist nicht möglich.

Metropol-Card Die Metropol-Card bietet Zugang zu über 1,8 Millionen klassischen Medien in 33 Bibliotheken mit über 80 Ausleihstellen. Darüber hinaus können Besitzer der Metropol-Card über die virtuelle Bibliothekszweigstelle metropolbib. de mehr als 80.000 Titel und Exemplare in digitaler Form herunterladen. Der Zugang zu den digitalen Medien ist weltweit überall dort möglich, wo ein Internetzugang besteht. Die Metropol-Card kann in jeder der teilnehmenden Bibliotheken – so auch in der Stadtbibliothek Mannheim - für 20 Euro pro Jahr erworben werden. Seit 2007 wurden 15.000 dieser Bibliotheksausweise ausgegeben.

Mit der Metropol-Card bietet der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. eine bundesweit einzigartige Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund, PressReader-Angebot und einer Vereinsstruktur unter hauptamtlicher Geschäftsführung – und das über drei Bundesländer hinweg. Am 30. April wird der Verein seine Angebote wieder auf dem Mannheimer Maimarkt präsentieren.

E-Ausleihen immer beliebter Eine besonders erfreuliche Bilanz zieht der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. für den Bereich der E-Ausleihen: Über 2,2 Millionen E-Ausleihen wurden bereits gezählt, allein 2017 waren es mehr als 600.000. Im Schnitt wächst die Anzahl der E-Ausleihen um über 100.000 pro Jahr.

2017 wurden 442.800 E-Books ausgeliehen, gefolgt von E-Audios, E-Magazines und E-Papers. Fast 42.000 Bürger haben die E-Ausleihe bereits genutzt, 6.542 neue Nutzer kamen 2017 hinzu. Die Metropol-Card erlaubt außerdem die Nutzung des Online-Portals PressReader. Das Portal bietet Zugang zu 7.000 internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen aus 130 Ländern in über 60 Sprachen. Seit der Bereitstellung des Angebots wurden über 57.000 Hefte und 346.600 Artikel aufgerufen.