4. April 2022

Ein Saisonauftakt nach Maß und zwei Abschiede

Pferderennen
Insgesamt sieben spannende Rennen gab es am Sonntag zu sehen. Foto: Schatz

Seckenheim

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Badische Rennverein in die neue Turfsaison gestartet. Rund 3000 Besucher fanden den Weg auf die idyllische Anlage und sahen insgesamt sieben Rennen.

Dominiert wurde der Renntag von Lokalmatador und Publikumsliebling Tommaso Scardino. Der Jockey aus dem Stall von Marco Klein, Gewinner beim Jockey-Championat Südwest, siegte gleich vier Mal und belegte einmal den zweiten und einmal den vierten Platz.

Marco Klein war mit drei Siegen, sowie einem zweiten und einem vierten Platz wieder einmal erfolgreichster Trainer an diesem Tag.

Und auch für Oliver Rudolph, der seit dieser Saison den Stall seines Vaters Horst Rudolph weiter führt, lief es nicht schlecht.

Gleich im ersten Rennen kam sein Wallach Perviy mit Miguel Lopez auf Platz drei. Candy Sweet erkämpfte sich ebenfalls unter Miguel Lopez im Preis der VR Bank Rhein-Neckar noch den vierten Platz.

Lesen Sie mehr zum Renntag und zu zwei besonderen Abschieden in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 14. April.