7. September 2022

Blick hinter die Kulissen des Jugendstilbades

Blick in Hallenbad
Auch das Herschelbad öffnet am 11. September seine Türen. Foto: Stadt Mannheim

Mannheim

Am 11. September bietet das Herschelbad, eines der ältesten und schönsten Jugendstilbäder Deutschlands, Geschichte zum Anfassen. Bereits seit 1995 beteiligt sich Mannheim an der bundesweiten Initiative „Tag des offenen Denkmals“.

Am zweiten Sonntag im September öffnen jedes Jahr historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen und laden Interessierte ein.
 
Auch im Herschelbad mit seinem ganz besonderen Flair und Ambiente gibt es eine unbekannte Seite des Bades zu entdecken, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugängig ist. Bei einer Führung durch das Gebäude haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken und Nischen und Orte im Herschelbad kennenzulernen, die den Charme und den Reiz des Bades widerspiegeln.

Die Führungen durch fachkundige Mitarbeitende des Fachbereichs Sport und Freizeit finden zwischen 10 und 14 Uhr stündlich statt. Sie starten zu jeder vollen Stunde und sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
 
Um 11 und um 13 Uhr wird es zusätzlich, in Zusammenarbeit mit den „Freunden und Förderern des Herschelbades“, eine Foto-Aktion geben. Bei dieser besteht die Möglichkeit, sich von einem professionellen Fotografen kostenlos vor den besonderen Kulissen des Herschelbads fotografieren zu lassen.

Hierfür ist eine Anmeldung notwendig bis 9. September unter info@herschelbad-mannheim.de.
 
Ab dem 12. September startet im Herschelbad die Hallenbadsaison 2022/ 2023.

Hier finden Sie Informationen zu allen Veranstaltungen in Mannheim und Umgebung:
https://www.mannheim.de/de/kultur-erleben/kulturdenkmale/tag-des-offenen-denkmals