12. Mai 2022

Schönauer feiern den „Tag des Zusammenlebens“

Schönau

Rund um das Jugendhaus Schönau in der Lilienthalstraße 267 findet am Samstag, 14. Mai 2022, zwischen 11 und 22 Uhr ein Stadtteilfest als „Tag des Zusammenlebens“ statt. Das Areal für das Stadtteilfest reicht von der Stadtteilbibliothek und dem Johanna-Geissmar-Gymnasium bis zum Seniorenheim der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
 
Für jeden Geschmack und für Groß und Klein wird ein abwechslungsreiches Programm geboten: Es wird einen Flohmarkt für Kinder geben, ein Polizeiauto kann erkundet werden, ein Theaterstück und ein auf der Schönau gedrehter Film werden gezeigt, es gibt abwechslungsreiche Spiel- und Bastelangebote.

Außerdem treten an dem Tag Sänger des Jugendhauses Schönau auf, eine Tina Turner-Covergruppe, die Bands Thekenrap, Mother of Loudness und Goodies. Auch Tanz und Information, beispielsweise Präventionsvorträge, werden geboten.

Auf der kulinarischen Seite reicht das Angebot von Würstchen und Gemüseburgern über Kaffee, Kuchen und süße Teilchen bis hin zu Cocktails.
 
Die Federführung für die Veranstaltung liegt beim Jugendhaus Schönau in Kooperation mit dem Quartierbüro der Caritas. Unterstützt werden sie vom Bezirksbeirat.

Außerdem sind unter anderem dabei: die AWO, der Freundeskreis der Hans-Christian-Andersen-Schule, die GBG - Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft, die Interessengemeinschaft Nordkultur, Schüler des Johanna-Geissmar-Gymnasiums, die Kerschensteiner Gemeinschaftsschule, die Polizei Mannheim, der Power-Sport-Club Mannheim-Schönau e.V., die Stadtteilbibliothek Schönau, der Verein zur Förderung der Integration und Bildung, ein Team der Schulsozialarbeit im Stadtteil, die evangelische und die katholische Kirchengemeinde und „die Villa“.
 
Das Jugendhaus Schönau ist eins von acht Jugendhäusern der Jugendförderung im Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt.