14. Juli 2021

Romeo und Julia im Rollentausch

Theaterbühne mit Schauspielern
v.l.n.r.: Eddie Irle (Tybalt), Tala Al-Deen (Julia), Nicolas Fethi Türksever (Mercutio), Max Haase (Romeo) Foto: red / Christian Kleiner

Rheinau

Der Truck des Nationaltheaters Mannheim tourt gerade mit den drei Shakespeare-Stücken „Macbeth“, „Ein Sommernachtstraum“ und „Romeo und Julia“ als Open-Air-Bühne durch verschiedene Mannheimer Stadtteile. „Romeo und Julia“ wird am Montag, 26., Dienstag, 27. und Mittwoch, 28. Juli jeweils um 19 Uhr im Garten der Versöhnungskirche in Rheinau-Mitte gezeigt.

„Schon auf dem 48er-Platz im Almenhof, im Industriegebiet in Käfertal, vor der Sports Arena in Franklin und im NTM-Park auf dem Theatervorplatz war die Resonanz auf unsere Truck-Versionen der Shakespeare-Klassiker überaus positiv. Wir freuen uns sehr, jetzt auch bei den Menschen in Rheinau vor der Haustür spielen zu können“, lässt Maik Dessauer von der NTM-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit die Redaktion wissen.

Spannend dürfte es allemal werden, denn Regisseurin Selen Kara bringt mit „Romeo und Julia“ die Liebesgeschichte aller Liebesgeschichten mit einem ganz besonderen Rollentausch auf die Truckbühne. Tickets unter www.nationaltheater-mannheim.de/de/spielplan.php. red/pbw