27. August 2021

Mannheim unterstützt Feuerwehr im Ahrtal nach Hochwasserkatastrophe

Menschen mit Feuerwehrauto
Das Leiterfahrzeug wurde an die Kameraden im Ahrtal ausgeliehen. Foto: Stadt Mannheim

Mannheim

Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal hat auch die Mannheimer Berufs- und Freiwillige Feuerwehr in den letzten Wochen viel Zeit- und Kraftaufwand eingesetzt, um den Menschen vor Ort in ihrer Not zu helfen.

Nun bekommt die Freiwillige Feuerwehr in der Ahrweiler Verbandsgemeinde Adenau eine weitere wichtige Hilfeleistung aus der Quadratestadt: die Mannheimer Feuerwehr verleiht ein Leiterfahrzeug in die von der Flut betroffene Region.

Mannheims Erster Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Christian Specht übergab das Fahrzeug am Donnerstag gemeinsam mit dem stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Näther an den stellvertretenden Adenauer Wehrführer René Lenzen.

Das eigentliche Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Adenau war bei der Hochwasserkatastrophe am 14. Juli diesen Jahres schwer beschädigt worden und muss erst wieder repariert werden. Das wird vermutlich 14 bis 16 Wochen dauern.

Die Drehleiter der Feuerwehr Mannheim wird voraussichtlich zunächst bis Ende des Jahres in das Krisengebiet verliehen. In Mannheim war das Fahrzeug in diesem Jahr nach 21 Dienstjahren durch eine neue Drehleiter ersetzt worden.

Üblicherweise werden außer Dienst gestellte Fahrzeuge der Feuerwehr Mannheim verkauft. Der bereits begonnene Verkaufsprozess wurde in diesem Fall gestoppt, er wird nach der Rückkehr fortgesetzt.