18. Oktober 2021

Gemeinsam stark für den Frieden

Mannheim

Drei Friedensaktivistinnen aus Nigeria sind am 22. Oktober in Mannheim zu Gast. In einem Workshop im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara (B5,19, 68159 Mannheim) stellen sie ihre Arbeit und ihre Erfahrungen im Women´s Interfaith Council von 14 bis 17 Uhr vor.

Anschließend sind sie von 18.30 bis 21 Uhr Gäste beim Interreligiösen Fest in der Jugendkirche SAMUEL (Luisenring 33). Beide Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Gemeinsam stark für den Frieden“. Das Gespräch mit den Gästen wird englisch-deutsch übersetzt.

Möglich wird der Besuch der drei „Mütter für den Frieden“, wie sich die Aktivistinnen aus Kaduna in Nigeria selbst nennen, durch die Weltmissionswoche des internationalen katholischen Hilfswerks missio. Die Nigerianische Schwester Veronica Onyeanisi ist Hauptgeschäftsführerin, Elizabeth Abuk  die christliche Koordinatorin und Amina Kazaure leitet das Gesamtprogramm des Women´s Interfaith Council.

Ihnen haben sich inzwischen 12.600 christliche und muslimische Frauen angeschlossen und setzen sich für ein friedliches Miteinander und mehr Mitsprache für Frauen ein.

Die Aktivistinnen berichten darüber und wie sie den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen und ihre jeweilige Religion nicht länger für Politik missbrauchen lassen wollen.

Gleichzeitig wollen sie alle jugendlichen und erwachsenen Friedensfreundinnen und -freunde einladen und motivieren sich zu engagieren. Wie ginge das besser, als bei persönlichen Begegnungen und Gesprächen? Die sind beim Interreligiösen Fest möglich sind.

Dieses haben Petra Heilig vom Leitungsteam sanctclara, Susanne Henke, Referentin für Frauenpastoral,  und  Arturo Mispireta, Bildungsreferent der Jugendkirche SAMUEL.

"Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun" (Gal 6,9) lautet der Leitspruch, zu dem sich in diesem Jahr die kirchlichen Hilfswerke und die Bistümer in Deutschland zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenfinden.

Sofern es das Coronavirus zulässt, gibt es daher im Oktober – dem Monat der Weltmission – viele verschiedenen Aktionen, Diskussionen und Vorträge.

Für die Veranstaltungen in Mannheim gelten die 3G-Regeln und eine Anmeldung ist unter service@sanctclara.de notwendig.