19. Februar 2019

Bagger rückt ehemaligem Militärgelände zu Leibe

Mann am Rednerpult
Oberbürgermeister Kurz erläutert, wie es mit den Abrissarbeiten vorangehen wird. Bis Ende 2019 sollen die Abschnitte West und Ost zurückgebaut sein. Foto: Sohn-Fritsch

Feudenheim

Die Abrissarbeiten auf dem Spinelli-Gelände haben begonnen. Gestern machten Oberbürgermeister Kurz und BUGA-Geschäftsführer Michael Schnellbach im Bauabschnitt West den ersten symbolischen Hammerschlag.

Bis Ende 2019 sollen 120 000 Quadratmeter Fläche entsiegelt sein, im kommenden Jahr geht es im Bereich um die Kasernengebäude weiter. Über vier Millionen Euro sind für Rückbau und Artenschutzmaßnahmen vorgesehen.

Nach dem Rückbau und der Flächenmodellierung werden die ersten Bäume für die BUGA 2023 gepflanzt.

Mehr dazu in der kommenden Ausgabe der Mannheimer Stadtteil Nachrichten.