24. November 2022

O Tannenbaum  

Weihnachtsbaum mit Krippe
Der Weihnachtsbaum auf dem Schönauer Lena-Maurer-Platz. Foto: Paesler

Schönau

Die Tanne auf dem Lena-Maurer-Platz steht nicht nur jedesmal zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über da, „ein Baum von dir mich sehr erfreut“ die Schönauer praktisch das ganze Jahr über, denn die Tanne lebt. Die Siedler erbaten sich bei der Neugestaltung ihres Marktplatzes, dass ein Nadelbaum gepflanzt würde, den man im Dezember als Weihnachtsbaum nutzen könnte.

So geschah es. Der Haken an der Sache: Ein lebender Baum wächst. Konnte das weihnachtliche Herrichten bis vor ein paar Jahren noch mit der Leiter geschehen, brauchte man irgendwann einen Hubsteiger. Dieses Jahr hilft die Freiwillige Feuerwehr Nord beim Baumschmücken, die kommt mit ihrer Leiter auch in die derzeit erforderliche Höhe von sechs Metern.

Mutmaßlich werden die Floriansjünger von jetzt an jedesmal gebraucht, denn die Tanne wird ja nicht nur in die Breite wachsen, sondern jeden künftigen Dezember ein weiteres Stück höher geworden sein.

Die offizielle Beleuchtung des Baumes ist am Freitag, 25. November, um 17.30 Uhr geplant. In den beiden letzten Jahren wurde es schmerzlich vermisst, aber in diesem Jahr kann die Weihnachtsbaumbeleuchtung endlich wieder mit einem Hauch Weihnachtsmarkt begangen werden.

Zum Anlass gibt es Glühwein, alkoholfreie Heißgetränke und Brezeln. Eine Mitwirkung des Posaunenchors der evangelischen Schönaugemeinde ist angefragt.