30. Oktober 2020

Arbeiten zur Neuen Parkmitte haben begonnen

Altes Pinguingehege und Voliere
Die ersten Mauern sind bereits gefallen. Noch bis Jahresende sollen weitere Gebäude und Tiergehege, wie auf dem Bild rechts die alte Pinguinanlage, zurückgebaut werden. Foto: Warlich-Zink

Mannheim

Im Luisenpark haben die Arbeiten für die Neue Parkmitte begonnen. Zwischen Pflanzenschauhaus und Kutzerweiher, zwischen Voliere an der Festhalle Baumhain und ehemaliger Weinstube werden bis zum Jahresende Betriebshof, Tiergehege und andere Gebäude zurückgebaut.

Anschließend wird durch das Verlegen neuer Versorgungsleitungen die Infrastruktur für den eigentlichen Neubau geschaffen, der im Frühsommer mit dem Aushub für die Unterwasserwelt in Höhe der Gondoletta-Anlegestelle an der Festhalle Baumhain beginnt.

Bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau am 14. April 2023 sollen in diesem ersten Bauabschnitt außerdem die neue Gastronomie am Pflanzenschauhaus, eine begehbare Freiflugvoliere mit 1300 Quadratmeter Grundfläche sowie das neue Pinguingehege fertiggestellt sein. Parallel dazu werden im Bestand die Seerosenbecken sowie das Pflanzenschauhaus saniert.

Die Einschränkungen für die Besucher will die Parkleitung so gering wie möglich halten und von einem Aussichtspunkt gegenüber des Baufeldes Einblick in die Arbeiten geben. Lesen Sie mehr in den Mannheimer Stadtteil-Nachrichten, Ausgabe vom 20. November.