16. März 2021

Frauengesundheit und Familienplanung

Neckarstadt

Ein Abend von Frauen für Frauen. Für Frauen mit Migrationshintergrund, die etwas über den weiblichen Zyklus, die Anatomie und weitere Frauenthemen lernen möchten.

Die Methoden der Familienplanung können bei Kinderwunsch und auch zur Verhütung eingesetzt werden. Jede Frau sollte die Möglichkeit haben, sich über wirksame Familienplanungsmethoden zu informieren, um die Zahl der Kinder und den Zeitpunkt der Geburt bewusst entscheiden zu können.

Welche Vorbereitungsmaßnahmen können getroffen werden, damit die Schwangerschaft auch gelingt? Wie funktioniert der weibliche Zyklus? Welche Verhütungsalternativen stehen zur Auswahl? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Familienplanung werden durch eine Fachkraft der Beratungsstelle „Sozialdienst katholischer Frauen Mannheim e.V.“ beantwortet.

Darüber hinaus berichtet ein Mitglied der Selbsthilfegruppe „Frühchen - Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene MA e.V.“ über persönliche Erfahrungen und Unterstützungsmöglichkeiten bei Frühgeburten.

Die Teezeit im März findet in Kooperation mit der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung statt (MMM). Sie wird die gynäkologische Sprechstunde für Frauen ohne Krankenversicherung vorstellen.

Erfreulicherweise kann die Veranstaltung in zwei Sprachen stattfinden. Alle Beiträge werden in deutscher und bulgarischer Sprache vermittelt.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch 17. März 2021, 18 bis 20 Uhr, Haus für Vielfalt und Engagement,        Alphornstr. 2a, 68169 Mannheim.

Die Veranstaltungsreihe Teezeiten befasst sich regelmäßig mit Fragen der Gesundheitsversorgung und Vorsorge. Mittels Schulungen soll das Gesundheitswesen erklärt und Wege zur Selbsthilfe eröffnet werden. Alle Angebote im Rahmen der Veranstaltungsreihe Teezeiten sind kostenfrei. Mit freundlicher Unterstützung der AOK Baden-Württemberg.