15. Februar 2022

„Ein Mensch in Auschwitz. Der Schriftsteller Primo Levi – ein Überlebender“

Porträtfoto eines Mannes
Lorenzo Bastido, Florenz. Foto: G. Farelli

Mannheim

Am Donnerstag, 24. Februar 2022 findet um 19 Uhr im Jüdischen Gemeindehaus am Rabbiner-Grünewald-Platz in Mannheim ein Abend mit dem Titel „Ein Mensch in Auschwitz. Der Schriftsteller Primo Levi – ein Überlebender“ statt.

Der italienische Chemiker Primo Levi hat mehr als ein Jahr im größten Todeslager der Nationalsozialisten überlebt und später eines der wichtigsten Zeugnisse über die Vorgänge und Zustände dort geschrieben und wurde darüber auch zum Schriftsteller.

Der Levi-Spezialist Lorenzo Bastida aus Florenz wird verschiedene Aspekte des dichterischen und philosophischen Schaffens von Primo Levi erklären und beschreiben. Dazu erklingt Musik, die in diesem Umfeld eine Rolle spielte, die Levi hörte oder bei denen Text oder Musik in der Emigration und den Konzentrationslagern entstanden sind.

Die Heidelberger Sopranistin Cornelia Winter und der Mannheimer Prof. Johannes Michel am Klavier werden Werke von Schumann, Brahms, Victor Ullmann, Abraham Schwadron und Johannes Michel musizieren. 

Das Konzert findet als Kooperation zwischen der Jüdischen Gemeinde Mannheim und des Kantorats an der Christuskirche statt. Karten unter: https://pretix.eu/christuskirche/primolevi-1/