12. Mai 2020

„Sommer-Kollektion“ der Seckenheimer Bastelhexen

zwei Frauen vor einem Haus
Valentina Koger und Nicole Kreusel nähen Mundschutz aus Baumwollstoff ohne Elasthan und in frischen Farben. Foto: Warlich-Zink

Seckenheim

Eigentlich hatten sich Nicole Kreusel, Valentina Koger und Sabine Kiesel auf verschiedene Oster- und Frühlingsmärkte in der Region vorbereitet. Doch schon lange bevor die behördliche Corona-Anordnung kam, stellten sie die „Produktion“ um und begannen Mundschutz aus Baumwolle zu nähen.

Unter dem Namen „Die Seckenheimer Bastelhexen“ kennen viele sie auch vom Seckenheimer Straßenfest oder von der Langen Nacht der Kunst und Genüsse. Mittlerweile haben sie sich zu Näh-Expertinnen in Sachen „Community Masken“ gemausert. „Als klar war, dass das mit den Ostermärkten nichts gibt, haben wir kurzerhand im Internet nach Anleitungen gesucht. Zunächst für den eigenen Bedarf“, erzählt Nicole Kreusel, die gemeinsam mit Valentina Koger fürs Nähen zuständig ist, während Sabine Kiesel mehr im Hintergrund wirkt.

Sie nähten zunächst für Freunde und Bekannte, spendeten fürs Schifferkinderheim und an Praxen. Und sie nähen mittlerweile auch im Auftrag von Privatleuten und Firmen. Denn die Nachfrage nach Stoffmasken ist hoch. Mittlerweile gibt es sogar Wendemasken und die „Candy-Kollektion“ speziell für den Sommer.

Lesen Sie mehr in den Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 15. Mai.