20. Dezember 2018

Kita-Kinder in der Weihnachtsbäckerei

kleine Bäcker
Die Kinder hatten viel Spaß beim Backen im Supermarkt. Foto: zg

Friedrichsfeld

Es ist schon Tradition, dass die Schulanfänger alljährlich zum weihnachtlichen Backen im real-Markt eingeladen werden. So machten sich auch dieses Jahr wieder 14 Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte zusammen mit ihren Erzieherinnen auf den Weg zum Einkaufsmarkt.

Wegen der Änderung des Busfahrplanes musste die ganze Strecke zu Fuß zurück gelegt werden. Dafür gab es im Markt angekommen auch erst einmal ein reichhaltiges Frühstück für alle verbunden mit einer herzlichen Begrüßung.

Nachdem alle Kinder mit Backschürze und Backmütze ausgestattet waren zogen sie mit dem Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ in den Supermarkt ein, sehr zur Freude der Kunden. Im Kassenbereich waren lange Tische aufgebaut. Hier waren schon Teig, Wellholz, Ausstecher und Backblech für jedes Kind vorbereitet, so dass sie gleich loslegen konnten.

Bis die Plätzchen gebacken waren gab es eine weitere Stärkung. Danach machten sich die Kinder an das Verzieren mit Zuckerguss und Streuseln. Für jedes Kind gab es eine eigene Dose, in die es seine Kekse hinein geben konnte. Außerdem gab es als weiteres Präsent noch einen Nikolausstiefel, eine Tasse und einen Sportbeutel gefühlt mit vielen Kleinigkeiten.

So bepackt durften sich die Kinder dann wieder auf den Rückweg zum Kindergarten machen. Für sie alle war es ein wunderschöner Vormittag mit liebevoller und geduldiger Betreuung und einer hervorragenden Organisation, für den sie sich natürlich ganz herzlich bei Gertraude Nething und ihrem sehr umsichtigen Team Manuela Rosenzweig, Angelika Huber und Markus Schell bedankten.