30. Januar 2020

Großer Kostümverkauf zu Fastnacht

Menschen in Verkleidung
Beim Kostümverkauf findet sich sicher auch so manches Stück für die nächste Fastnachtsparty. Foto: Tim Reckmann/pixelio.de

Neckarau

Fastnachtern, Verkleidungskünstlern und Kostümsammlern bietet sich eine exklusive Gelegenheit, sich bei Musik, Sekt und Krapfen mit Raritäten und Theatersouvenirs einzudecken: Das Nationaltheater Mannheim veranstaltet einen Kostümverkauf, der an den beiden Samstagen 1. und 8. Februar im Probenzentrum Neckarau jeweils von 14 bis 18 Uhr (und aufgrund der räumlichen Gegebenheiten im Halbstundentakt) stattfindet.

Zum Verkauf stehen über 2.000 Kostüme und Maskenartikel aus den letzten 40 Jahren Mannheimer Theatergeschichte. Die Spanne der Festpreise für die Kostüme reicht von 5 bis 100 Euro und birgt auch zahlreiche Schnäppchen.

Anlass für den Kostümverkauf ist die bevorstehende Generalsanierung des Nationaltheaters, die die zügige Räumung auch des Kostümfundus’ erforderlich macht.

"Nach dem überwältigenden Erfolg des Requisitenflohmarkts, der vor Weihnachten auf große Begeisterung bei Sammlern und Theaterfreunden stieß, freuen wir uns nun, an zwei Terminen einen Kostümverkauf anbieten zu können", so Marc Stefan Sickel, Geschäftsführender Intendant des Nationaltheaters.

"Gerade auch im Hinblick auf die Fastnachtszeit und die Ballsaison lassen sich in unserem umfangreichen Kostümfundus viele schöne Schätze entdecken. Gleichzeitig unterstützen uns die Zuschauer und Theaterfreunde bei unseren Vorbereitungen zur anstehenden Generalsanierung."

Das Probenzentrum Neckarau befindet sich in der Eisenbahnstraße 2 und ist per Staßenbahn mit der Linie 1 sowie per Bus mit der Linie 50 (jeweils Haltestelle Neckarau Bahnhof) erreichbar.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ist die Besucherzahl begrenzt – eine Anmeldung für die halbstündlich stattfindenden Termine ist erforderlich unter Telefon 0621 1680 150.

Großer Kostümverkauf zu Fastnacht – Räumung des Fundus’ in Vorbereitung der Generalsanierung

An den Samstagen 1. und 8. Februar jeweils zwischen 14 und 18 Uhr im Probenzentrum Neckarau