22. Januar 2020

Goldener Meisterbrief für Klaus Mathey

drei Männer bei Ehrung
Den Goldenen Meisterbrief erhielt Ehrenvorsitzender Klaus Mathey. Foto: Schatz

Neckarau

Im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs der Berufsköche Mannheim-Ludwigshafen im Best Western Steubenhof Hotel gab es auch zwei Ehrungen. Zum einen konnte der Vorsitzende der Köche Sascha Wagner Marco Gärtner für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verband der Köche Deutschlands beglückwünschen.

Zum anderen konnte Ehrenvorsitzender Klaus Mathey sein Goldenes Meisterjubiläum feiern. Die Laudatio hielt Ehrenmitglied Detlef Schulz, der das berufliche Leben von Klaus Mathey kurz umriss. 

1941 als Sohn eines Kochs geboren, war sein beruflicher Weg quasi vorgezeichnet, als er 1955 in Bad Kreuznach eine Kochlehre begann. Seine Ausbildung führte ihn in namhafte Hotels ehe er 1969 den Meisterbrief erhielt. Er war lange am Tegernsee tätig, kam dann nach Hemsbach und wurde später bis zu seinem Ruhestand Küchenleiter im Casino der Inter-Versicherung, welches er ausbaute.

Mathey war über viele Jahre, mit kleinen Unterbrechungen, Vorsitzender der Berufsköche Mannheim-Ludwigshafen und wurde 2012 zu deren Ehrenvorsitzendem ernannt. Er hat den Verein unter anderem auch als Webmaster ins digitale Zeitalter geführt.

An besonderen Auszeichnungen erhielt er die Goldene Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft im Verband der Köche Deutschlands sowie die Goldene Ehrenadel der IHK Rhein-Neckar. Zudem war er ein engagierter Ausbilder, die Fortbildungen für die Azubis lagen ihm besonders am Herzen.

Im Ruhestand hat er sich der Seniorenausbildung gewidmet und ist bis heute immer sportlich aktiv geblieben. Mit großem Applaus wurde ihm dann der Goldene Meisterbrief überreicht.

Zu Beginn des Empfangs hatte sich Sascha Wagner über die große Resonanz gefreut. Sein besonderer Dank galt dem Direktor des Steubenhof Leandros Kalogerakis, der den Köchen schon seit vielen Jahren seine Gastfreundschaft für diesen Empfang gewährt.

Begrüßen konnte er aber auch den Direktor des Radisson Blue Florian  Schindler sowie dessen Food & Beverage Manager Mirko Mechler.

Mit dabei waren wieder karnevalistische Abordnungen wie die Schlabbdewel aus Friedrichsfeld oder die Aulaner aus Feudenheim. Und auch das Mannheimer Stadtprinzenpaar Maren-Michelle I. und Naro I. machten den Köchen gerne ihre Aufwartung.

Stärken konnten sich alle an einem von Dirk Burchard vorbereiteten Büffet. Nach einer Geflügelconsommé oder einer Lauchcremesuppe und diversen Salaten wartete ein Spanferkelkrustenbraten mit Kümmeljus, pochierte Fischvariationen auf Esterhazygemüse mit Limonen-Rieslingsoße oder Farfalle mit Spinatrahm, Räucherlachs und Parmesan auf die Gäste. Zum süßen Schluss gab es dann noch Panna Cotta, Creme brulée oder Beerengrütze.

Die Fasnachter wiederum bedankten sich für die Einladung mit ihren Orden und einem kleinen Geschenk und dem Versprechen, die Berufsköche auch weiterhin bei ihren Veranstaltungen zu unterstützen.