7. Mai 2020

Teutoniachor demonstriert musikalisch vor dem Feudenheimer Altenheim

Männer beim Singen
Der Männerchor überbrachte musikalische Maigrüße. Foto: zg

Feudenheim

Eigentlich findet am 1. Mai 2020 das traditionelle Mailiedersingen des GV Teutonia statt. Da dies aufgrund der Coronapandemie erlassenen Kontakteinschränkungen nicht möglich war, machten sich die Sänger Gedanken, wie man insbesondere den älteren Mitbürgern im örtlichen Theodor-Fliedner-Haus eine Freude bereiten und ein kleinwenig Abwechslung in deren Alltag bringen konnte.

So wurde eine Kundgebung beantragt, die unter Beachtung von besonderen Auflagen, insbesondere dem Abstandsgebot, auch genehmigt wurde. Der Verein wurde vom Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel unterstützt, der zu den Bewohnern sprach.

Eine anwesende Polizeistreife lobte die Vorbereitungen der Teutonen als vorbildlich, die den Hof des Fliednerhauses bereits mit Markierungen versehen hatten und somit die Positionen der Sänger festlegten. Zusätzlich fungierten Freunde der Teutonia mit gelben Warnwesten als Ordner, um auch die Passanten und Zuhörer um Abstand zu bitten.

Lesen Sie mehr dazu in den nächsten Mannheimer-Stadtteil-Nachrichten.