3. Januar 2019

Vesperkirche lädt ab 6. Januar wieder zum Mittagessen ein

Kirchenraum
Ab 6. Januar ist die Vesperkirche geöffnet. Foto: Alexander Kästel

Mannheim

Miteinander braucht Begegnung, Anerkennung, Beachtung und Menschlichkeit - mit der 22. Mannheimer Vesperkirche erkennt die Evangelische Kirche Mannheim erneut die gesellschaftliche Schieflage und reagiert mit Barmherzigkeit, aber auch mit einem Appell. „Ein besonderer Ort der Begegnung und wahrnehmbarer gegenseitiger Menschlichkeit ist die Vesperkirche“, so Dekan Ralph Hartmann, „aber auch eine Art Protestakt gegen die Armut in unserem reichen Land.“

Die durch Spenden finanzierte Vesperkirche findet ab 6. Januar wieder täglich bis 3. Februar in der Citykirche Konkordien statt. Neben der warmen Mahlzeit steht den Bedürftigen ein konkretes Beratungsangebot zur Verfügung. Neben der Beratung bietet die Vesperkirche wieder eine ärztliche Sprechstunde der Johanniter. Auch in diesem Jahr wird das Ärzteteam durch einen Zahnarzt verstärkt sein.

Die Mannheimer Vesperkirche wird von vielen ehrenamtlichen Helfern, Spendern und Unterstützern getragen. 630 ehrenamtliche Helfer haben sich in diesem Jahr angemeldet. 1762 Einsätze schenken die ehrenamtlichen Helfer der Vesperkirche. Zu dem ehrenamtlichen Helfer-Team, von denen täglich über 60 im Einsatz sind, zählen auch 166 Schüler und Konfirmanden im Alter von 13-14 Jahren.

Pfarrerin Ilka Sobottke eröffnet die Vesperkirche am 6. Januar um 10 Uhr unter dem Titel „Himmelschreiendes Recht“ in der Kantorei. Zur Vesperkirche gehört die Predigtreihe „recht.schaffen“ an der Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft mitwirken. Neben Dekan Ralph Hartmann und den beiden Pfarrerinnen Ilka Sobottke und Anne Ressel werden Prof. Dr. Ellen Bareis, Dr. Konstantin von Notz und Prof. Dr. Christoph Sigrist Gastpredigten halten.

Traditionell wird am 13. Januar das Kurpfälzische Kammerorchester unter der Leitung von Studierenden der Dirigierklasse Prof. Stefan Blunier stattfinden. Am 27. Januar machen sich Künstler und Musiker mit einem Benefizkonzert unter dem Titel „Friends for Vesperkirche“ für die Beteiligten stark.

Unter dem Titel „recht.schaffen. Wohnraum für alle?!“ findet in diesem Jahr am 20. Januar um 18 Uhr ein sozialpolitisches Gespräch in der Konkordienkirche statt. Hierzu hat das Team der Vesperkirche Martin Maier, ehemals Wohnungsnotfallhilfe Diakonisches Werk Württemberg, als Impulsgeber zum Thema „Wohnungsnot in Baden-Württemberg und Mannheim“ eingeladen. Im Anschluss diskutieren dazu weitere Experten aus Mannheim.