9. Juli 2019

Weltrekord auf der Equitana Open Air

Pferd mit Reiter
Verschiedene Rassen und Reitweisen konnte man aus nächster Nähe kennenlernen. Foto: Warlich-Zink

Neuostheim

Noch nie haben so viele Pferde miteinander getanzt. Auf der Equitana Open Air in Mannheim formierten sich 132 Friesen zu einer eindrucksvollen Quadrille und stellten einen neuen Guinness-Weltrekord auf. Sie lösten damit die Haflingerformation ab, die 2008 mit 103 Paaren die bisher größte Quadrille zu Pferde aufgestellt hatte.

Teilnehmer aus sechs Nationen waren auf eigene Kosten angereist, um auf dem Maimarktgelände den Rekord zu brechen. Erst einen Tag zuvor probten sie die von Guiness vorgegebenen Figuren und Schrittarten erstmals gemeinsam.

Unter den strengen Augen von Seyda Subasi Gemici, Rekordrichterin von Guiness World Records, ging es dann fünf Minuten lang ums Ganze. Auf den Rängen im Reitstadion war es mucksmäuschenstill, um die Konzentration von Ross und Reiter nicht zu stören.

Doch als der letzte Schweif verschwunden war, bracht Riesenjubel aus. Die Rekordrichterin bestätigte wenig später offiziell, wovon alle sowieso schon überzeugt waren: Der Weltrekord steht.

Bereits am Samstag kamen nach Angaben des Veranstalters mehr als 11.000 Menschen. Damit wurde bereits am zweiten Messetag die avisierte Gesamtbesucherzahl erreicht. Die beiden Abendshows fanden vor ausverkauften Rängen statt. Am Ende waren es über 17.000 Menschen, die die Premierenveranstaltung in Mannheim besuchten.

In zwei Jahren will man wiederkommen, um erneut verschiedene Reitweisen, Rassen und viele interessante Einblicke in den Pferdesport zu geben. Einkaufserlebnis unter freiem Himmel inklusive.