2. Juni 2017

SRH Dämmer Marathon 2017

Infos zu Streckenverlauf und Verkehrsregelungen

Marathonläufer
Am Pfingstsonntag startet der SRH Dämmer Marathon in Mannheim. Foto: Rhein Neckar Picture/M3

Mannheim

„Mach die Nacht zu deinem Tag!“ Wenn am Pfingstsonntag, 4. Juni, am Mannheimer Wasserturm der Startschuss für den SRH Dämmer Marathon fällt, ist dies das Motto von tausenden teilnehmenden Läufern. Bereits zum 14. Mal startet mit dem Dämmer Marathon das größte Breitensportevent der Metropolregion, das mit seinem abendlichen Start und der bundeslandübergreifenden Marathon-Strecke in Deutschland einzigartig ist. 100.000 Zuschauer und die einbrechende Abenddämmerung sorgen für eine atemberaubende Atmosphäre, die den SRH Dämmer Marathon nicht nur zum Saisonhighlight für Läufer aus der Umgebung macht, sondern auch Sportbegeisterte aus der ganzen Welt anzieht, um durch Mannheim und Ludwigshafen zu laufen. Alle Infos zum SRH Dämmer Marathon gibt es beim Veranstalter unter www.daemmermarathon-mannheim.de.

Erstmals führt die Strecke in diesem Jahr durch das Mannheimer Schloss. Einen Tag vor dem Marathon findet am Samstag, 3. Juni, um 18 Uhr der „Schweinehundlauf“ als „Warm-Up“ statt. Die Wertungsläufe beginnen am Sonntag um 15 Uhr mit dem Bambini-Lauf. Um 18.30 Uhr startet der Marathon, der sich wieder in der Augustaanlage aufstellt und am Wasserturm beginnt. Kids Run und Mini-Marathon starten in Höhe Haupteingang Rosengarten (Friedrichsplatz, Nordseite), die Laufrichtung geht über den Platz am Wasserturm. Der Bambini Lauf startet vor der Kunsthalle. Das Ziel für den Bambinilauf, Kids Run und Mini-Marathon befindet sich auf Höhe Haupteingang Rosengarten. Zielbereich für den Marathon ist ebenfalls vor dem Rosengarten. Marathon-Ende ist um 00.30 Uhr. Neu ist in diesem Jahr der Bike & Run-Lauf, der um 18 Uhr auf der Halbmarathonstrecke startet. Auch an diesem Tag wird es am Wasserturm wieder ein Unterhaltungsprogramm bis 23 Uhr geben.

Die Veranstaltung findet in den Stadtteilen Innenstadt, Oststadt, Neuostheim und Seckenheim statt. Ein Streckenplan ist unter www.daemmermarathon-mannheim.de/die-strecke/ einsehbar.

Straßensperrungen

Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung hat Sperrungen und Halteverbote angeordnet, um das Veranstaltungsgelände und sämtliche Versorgungsbereiche freizuhalten. Diese gelten so lange, wie sie für einen störungsfreien und reibungslosen Aufbau und Ablauf der Großveranstaltung benötigt werden. Die Kurt-Schuhmacher-Brücke ist vom Ring aus weiterhin befahrbar und auch die Konrad-Adenauer Brücke steht dem Kfz-Verkehr zur Verfügung. Lage und etwaige Dauer der Straßensperrungen sind auf der Internetseite www.daemmermarathon-mannheim.de einzusehen.

Querungsmöglichkeiten für Anwohner werden an Berliner Straße/Goethestraße (nur Einfahrt), Augustaanlage/Otto-Beck-Straße, Dürerknoten und Badener Straße/Rastatter Straße eingerichtet. Die Polizei wird die gesperrten Bereiche nach Eintreffen des letzten Läufers sukzessive wieder für den Verkehr freigeben. Seckenheim ist weiter über die Ortsumgehung Seckenheim (Neuostheimer Str.) erreichbar. Eine Durchfahrt ist allerdings nicht möglich. Der Durchfahrtsverkehr sollte Seckenheim über die A656 oder über Ilvesheim umfahren.

Der Friedrichsplatz ist vom Samstag, 3. Juni, ab 20 Uhr bis zum 5. Juni, 1:00 Uhr nachts voll gesperrt. Die Zu- und Abfahrt der Parkhäuser am Wasserturm und am Rosengarten ist am 3. Juni ab ca. 20 Uhr sowie in N7, N1, N2, C1, C2, D3, D5, F3, R5 am 4. Juni ab ca.17.15 Uhr nicht bzw. nur noch eingeschränkt möglich. Die Zu- und Abfahrt der Tiefgarage am Wasserturm auf der Seite des Maritim Hotels ist nach Veranstaltungsende über die Tattersallstraße wieder benutzbar.

Wegen des SRH Dämmer Marathons müssen am Sonntag ab 14 Uhr auch einige Fahrpläne von Bussen und Bahnen in Mannheim und Ludwigshafen geändert werden. Bitte beachten Sie evtl. Einschränkungen in Seckenheim. Details sind auf der Website www.vrn.de nachzulesen.

Auch die Radwege am Neckar zwischen Seckenheim und der Friedrich-Ebert-Brücke sind eingeschränkt befahrbar.

Ausweichstrecken

Die Neckarbrücken, die Kurt-Schuhmacher-Brücke und die Konrad-Adenauer-Brücke über den Rhein sind frei befahrbar. Luisenring und Friedrichsring/Collinistraße sind ebenfalls frei. Als Ausweichstrecken können folgende Straßen genutzt werden: Bismarckstraße, Reichskanzler-Müller-Straße, Viehhofstraße, Möhlstraße, B37/Wilhelm-Varnholt-Allee (BAB), Friedrich-Ebert-Brücke, Friedrich-Ebert-Straße, B38 (BAB), Feudenheimer Straße, B38a (BAB), B44, Kurt-Schuhmacher-Brücke, Luisenring.

Halteverbote

Schilder und Großplakate informieren über die für das Parken gesperrten Bereiche. Die Stadtverwaltung bittet alle motorisierten Anwohner und alle Besucher der Großveranstaltung, sich vor Ort zu informieren und in den genannten Verbotsbereichen kein Fahrzeug zu parken. Die Halteverbote werden überwacht, darin parkende Fahrzeuge werden im Interesse der gefahrenfreien Durchführung der gesamten Großveranstaltung rechtzeitig entfernt.

Hotlines

Die städtische Verkehrsüberwachung ist am 04.06.2017 tagsüber über die Leitstelle des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung in der Karl-Ludwig-Straße 28-30 unter 293-2933 zu erreichen. Die Hotline des Veranstalters hat die Nummer 0621 820479755 und ist ab sofort erreichbar.