26. Mai 2017

Feuerwehrchef Thomas Schmitt in Ruhestand verabschiedet

Wachwechsel auf der Kommandobrücke

Feuerwehrmänner
Wachwechsel: Feuerwehrchef Thomas Schmitt (links) übergibt seinem bisherigen Stellvertreter Karlheinz Gremm die offiziellen „Amtsstreifen“. Foto: Kranczoch

Neckarau

Den Dienstplan schreibt in Zukunft seine Frau, so der Tenor. Und man war sich einig: Warmherzigkeit und Kompetenz waren sein prägendsten Eigenschaften. Knapp 43 Jahre war er bei der Feuerwehr im Dienst, 36 Jahre bei der Berufsfeuerwehr, 25 Jahre davon bei der Stadt Mannheim. Jetzt wurde Feuerwehrkommandant Stadtdirektor Thomas Schmitt in den Ruhestand verabschiedet.

„Er hat den Brandschutz in Mannheim und der gesamten Metropolregion entscheidend geprägt und vorangebracht. Gerade die Kooperation mit den Nachbargemeinden war beispielhaft“, lobte Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz den Amtsleiter in seiner Abschiedsrede. „Wir verabschieden einen Feuerwehrkommandanten, der bei der Bevölkerung, innerhalb der Stadtverwaltung und bei seinen Kolleginnen und Kollegen gleichermaßen ein hohes Maß an Wertschätzung erfahren durfte. Auch deswegen verabschiedet man einen so erfahrenen und gestandenen Feuerwehrmann nur ungern. Für alles, was Sie für die Feuerwehr und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geleistet haben, gilt Ihnen unser Dank.“
Die Nachfolge von Thomas Schmitt tritt sein bisheriger Stellvertreter Ltd. Branddirektor Karlheinz Gremm an.