30. Mai 2017

DRK-Blutspendedienst bedankt sich mit einem Rucksack

Frau bei Blutspende
Täglich werden allein in Baden-Württemberg rund 1.800 Blutspenden benötigt. Foto: DRK-Blutspendedienst

Seckenheim

Am 2. Juni in der Zeit von 15 bis 19 Uhr kann in der Seckenheimschule, Zähringer Straße 66, Blut gespendet werden. Gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst Hessen/Baden-Württemberg ruft der DRK-Ortstermin zu diesem Termin auf. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Wer darüber hinaus noch einen Erstspender mitbringt, bei dem bedankt sich der Blutspendedienst mit einem Rucksack.

Nur drei Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen regelmäßig Blutspenden. Allein durch die Demographie verliert der DRK-Blutspendedienst dabei jedes Jahr langjährige und engagierte Spender. Jede Spende zählt daher. Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentlicheBlutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen sind unter der gebührenfreien Hotline 0800 1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.