26. November 2019

Training gegen übermäßige Internetnutzung

Mannheim

Ein Leben ohne Smartphone, Laptop und Co. ist für viele nicht mehr vorstellbar. Aber wenn der Umgang mit den neuen Medien aus der Balance gerät, sinken die schulischen beziehungsweise beruflichen Leistungen, werden Familie und Freunde vernachlässigt oder Freizeitaktivitäten durch das Internet ersetzt.

Für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren, die das Internet übermäßig nutzen und / oder übermäßig viel am Computer spielen, bieten die Suchtberatung und Psychologische Beratungsstelle des Caritasverbandes Mannheim und des Diakonischen Werks in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg das Gruppenprogramm PROTECT+ an. Ziel ist es, den exzessiven und schädlichen Umgang mit Computer und Internet zu verhindern, nicht jedoch den Computer- und Internetgebrauch an sich.

Schwerpunkte sind unter anderem die Veränderung der problematischen Verhaltensweisen und Denkmuster sowie die Erarbeitung von hilfreichen, medienunabhängigen Strategien.

Das Gruppentraining findet ab dem 27. November 2019 in den Räumen der Suchtberatung von Caritas und Diakonie, D 7, 5, statt. Die weiteren Termine: 4., 11. und 18. Dezember, jeweils 16.30 bis 18.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Beate Dörflinger unter Telefon (0621) 1 25 06 130 oder per E-Mail an suchtberatung@cv-dw-mannheim.de.