9. Mai 2018

Tag der offenen Tür im Haus der Gesundheitsfürsorge

Neuostheim

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen in das Ende April 2018 eröffnete Seniorenzentrum. Am internationalen Tag der Pflege lädt das ThomasCarree in der Dürerstraße 34 in Neuostheim  zum Tag der offenen Tür ein: Am Samstag, 12. Mai, können Interessierte ab 11 Uhr das Haus erkunden und Wissenswertes über Berufe des Pflegewesens sowie Ausbildungsmöglichkeiten im ThomasCarree erfahren. Außerdem wird die neue Heimleiterin Ulrike Koch vorgestellt.

Das von den Evangelischen Pflegediensten Mannheim (EPMA) geführte Seniorenzentrum in Neuostheim bietet Raum für betreutes Wohnen, Pflege und vor allem Gemeinschaft. So steht die große Cafeteria, die auch für Veranstaltungen genutzt wird, dem ganzen Stadtteil als Treffpunkt zur Verfügung.

Die Nähe zur evangelischen Kirche ist programmatisch: Die direkt benachbart stehende Thomaskirche verdeutlicht den geistlichen und seelsorgerischen Anker des ThomasCarrees, in dem auch Gottesdienste gefeiert werden.

All das können die Besucher am Tag der offenen Tür erkunden: Hausführungen bieten Einblicke in das ThomasCarree, das auf fünf Etagen Raum hat für Betreutes Wohnen, pflegenahes Wohnen, Reha-/Vitalpflege, Tagespflege und vollstationäre Pflege unter einem Dach.

Ein Bistro-Café, Ergo- und Physiobereich, Kosmetik und Fußpflege, ein Friseursalon sowie ein Gesundheits- und Freizeitbereich ergänzen das Angebot. Infos zu Ausbildung und zu den Berufen mit Zukunft bei der EPMA gibt es an einem Info-Stand.

Für das leibliche Wohl ist im Bistro gesorgt. Der Tag der offenen Tür beginnt mit einer Begrüßung durch Geschäftsführer Peter Grewe. Anschließend stellt Jeannette Henkel, kommissarische Heimleiterin, das Haus sowie die zukünftige Heimleiterin Ulrike Koch vor.

Das fünfgeschossige ThomasCarree umfasst 40 Eigentumswohnungen (Betreutes Wohnen), 36 Mietappartements (Pflegenahes Wohnen), 77 vollstationäre Pflegeplätze, zehn bis zwölf Tagespflege-Plätze sowie für Verhinderungs- und Kurzzeitpflege.