10. August 2018

TSG-Rope Skipping Teams von der Weltmeisterschaft zurück

Ropeskipper
Die Ropeskipper der TSG hatten viel Spaß in Shanghai. Foto: zg

Seckenheim

Die Rope Skipper der TSG Seckenheim konnten sich dieses Jahr mit zwei Teams für die Rope Skipping Weltmeisterschaft in Shanghai (24.07. – 02.08.) qualifizieren. Insgesamt waren in China 600 Springer aus 13 Nationen am Start.

Die deutsche Delegation reiste mit rund 120 Springern, Trainern, Organisatoren und Begleitern in Shanghai an, davon 15 aus Seckenheim. Auch wenn das AK 3 Team (12 bis 14 Jahre) keine Medaille mit nach Hause nehmen konnte, so konnten sie doch eine neue persönliche Bestleistung im Double Dutch Speed erzielen sowie mit zwei sehr guten Freestyles (Platz 10 und 13) im Wettbewerb punkten.

Insgesamt sind die Springerinnen – und auch die Eltern und Trainerin Catharina Rothhaas – sehr stolz auf die Leistung der Nachwuchsspringerinnen.

Lea Trummer und Jessica Heck, stellte sich dann bei der World Championship der weiblichen Teams der erstklassigen internationalen Konkurrenz. Da dieses Team bereits vor zwei Jahren an der WM in Malmö sowie an Europameisterschaften teilnehmen konnte, war hier schon eine gewisse Erfahrung für internationale Wettkämpfe vorhanden.

Auch das AK 1 Team hatte eine harte Konkurrenz, konnte sich aber mit Platz 19 erfolgreich behaupten. Dabei war besonders der Pair Freestyle mit Platz 8 ein Erfolg.

All das wurde den Springerinnen der TSG durch viele Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht, welche mit Spenden unterstützten, sodass die Eigenbeteiligung der Springer kleiner ausfiel als anfangs gedacht.

Der nächste internationale Wettkampf wird die Europameisterschaft vom 18. bis 23. Juli 2019 in Graz sein, für die es sich an den Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren gilt.