30. Januar 2019

Willkommen zu Hause Uwe

Rhein-Neckar-Löwen holen Uwe Gensheimer zurück nach Mannheim

Mann auf Podium
Uwe Gensheimer freut sich, bald wieder ein Löwe zu sein. Foto: Schatz

Mannheim

Insider haben es längst gewusst, andere haben es vermutet, seit Mittwoch, 10 Uhr ist es auch offiziell – Uwe Gensheimer kehrt, nachdem sein Vertrag in Paris zum Sommer ausläuft, zu den Rhein-Neckar-Löwen zurück.

Klar, dass das Medieninteresse auf der kurzfristig einberufenen Pressekonferenz groß war. Und spätestens als der Filmeinspieler mit den Worten „Uwe, wir haben dich nach Hause gebracht“ endete war auch dem letzten klar, warum man sich hier getroffen hatte.

Begrüßt wurden die Pressevertreter und Fernsehteams von Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. Neben Uwe Gensheimer saß auch Oliver Roggisch, sportlicher Leiter der Rhein-Neckar-Löwen, mit auf dem Podium. Durch Unterstützung der Sponsoren, Partner und des Managements sei es gelungen, Uwe Gensheimer nach Mannheim zurück zu holen, so die Geschäftsführerin.

Die Rhein-Neckar-Löwen haben einen drei-Jahresvertrag mit ihm geschlossen. Das heißt, bis mindestens 2022 bleibt er seinem alten Verein wieder treu. Von 2003 bis 2016 hat Gensheimer, der das Handball spielen beim TV Friedrichsfeld gelernt hat, schon einmal für die Löwen gespielt, war deren Kapitän und wurde mit ihnen Deutscher Meister.

Gensheimer sei das Gesicht des Vereins, so Kettemann weiter. Er sei eine Riesenbereicherung für jede Mannschaft und natürlich ganz besonders für die Rhein-Neckar-Löwen.

Er freue sich sehr, dass es geklappt hat, so ein sichtlich entspannter Uwe Gensheimer. Er habe eine schöne Zeit in Paris gehabt. Für seine sportliche Entwicklung sei es eine große  Bereicherung gewesen. Jetzt sei aber Zeit, zurück zu kehren.

Auch wenn seine Entscheidung natürlich eine sportliche war, so ist es für eine junge Familie mit Kind von Vorteil Familie und Freunde in der Nähe zu haben. Wobei der Kontakt zur Heimat ja auch nie abgerissen ist. Wie zu hören war ist Ehefrau Sandra mit Sohn Matti schon in die Heimat zurück gekehrt.

„Wir holen den bestens Linksaußen der Welt nach Mannheim zurück“, so Oliver Roggisch, der sich über die Rückkehr seines ehemaligen Mannschaftskameraden, der längst zum Freund wurde, freut. Er konnte sich in Paris noch weiter entwickeln, der Wechsel vor drei Jahren sei richtig gewesen, so Roggisch.

Doch jetzt sei es auch wieder Zeit nach Hause zu kommen. Uwe Gensheimer sei eine Topverpflichtung für die nächsten Jahre, das sei richtungsweisend für die Zukunft der Rhein-Neckar-Löwen.