17. April 2020

Spieler verzichten auf einen Teil des Gehaltes

Blick in leeres Stadion
Eine Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs wird beim VfR Mannheim erst nach der Genehmigung der Behörden und Verbände erfolgen. Bis dahin ruht auch bei den Blau-Weiß-Roten komplett der Ball. Foto: VfR Mannheim

Mannheim

Ziemlich genau einen Monat ist schon her, dass der VfR Mannheim sein letztes Punktspiel in der Verbandsliga Nordbaden gegen die SpVgg Neckarelz bestreiten konnte.

Seitdem hat die rasante Ausbreitung des Coronavirus eine weitere Fortsetzung des Trainings- und Spielbetriebes unterbunden, und der Badische Fußball Verband (bfv) hat sich dazu entschlossen, eine zeitlich unbefristete Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebes festzulegen.

Auch der VfR Mannheim bleibt von alldem natürlich nicht unberührt und ist auch auf Unterstützung angewiesen. Spieler und Trainer haben sich dazu bereiterklärt, während der trainings- und spielfreien Zeit auf ein Teil ihres Gehaltes zu verzichten.

„Unser Sportvorstand Serkan Zubari und unser sportlicher Leiter Hakan Atik haben mit den Spielern gesprochen. Es war ausnahmslos die Bereitschaft vorhanden, hier dem Verein entgegen zu kommen. Ich kann mich hier nur herzlich bei allen für diese Unterstützung bedanken,“ berichtet VfR-Präsident Boris Scheuermann.

Sein Dank gilt jedoch auch den Sponsoren, die dem Verein in diesen Tagen die Treue halten würden.