6. April 2021

Special Olympics werden verschoben

Kinder beim sport
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Landesspiele der Special Olympics in Mannheim sollen im nächsten Jahr nachgeholt werden. Foto: Markus Sattler

Mannheim

Special Olympics Baden-Württemberg e.V. (SOBW) verschiebt seine Landes-Sommer-Spiele 2021. Aufgrund der Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie und das wellenartige Infektionsgeschehen kann die vom 15. bis 18. Juni in Mannheim geplante Sportveranstaltung von Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung nicht stattfinden.

Stadt und SOBW haben besprochen, dass man einen neuen Termin im nächsten Jahr suchen will. „Die bislang geleistete Vorarbeit war jedoch nicht umsonst. Wir nehmen alles, was wir schon haben, mit für den neuen Termin“, sagt Beate Slavetinsky, die Vorsitzende des Organisations-Komitees.

Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer hofft ebenfalls auf das nächste Jahr, sieht aber bereits jetzt positive Effekte der Special Olympics für die Stadt: Eine touristische Broschüre über Mannheim in leichter Sprache wird wie angekündigt im Sommer erscheinen.

Erste inklusive Sportgruppen und Mannschaften in Mannheimer Sportvereinen sind in Planung, und auch baulich wurden Anpassungen an den Sportanlagen vorangetrieben, um die Barrierefreiheit zu erhöhen.“