31. Juli 2020

Sparkasse saniert Filiale in Sandhofen

Umbau ab 10. August – Geldautomaten bleiben zugänglich

Sparkassengebäude in Sandhofer Straße
Nachhaltig sanieren: Die Sparkasse investiert in ihren Standort in Sandhofen. Foto: Sparkasse

Sandhofen

Vom 10. August bis voraussichtlich Oktober 2020 saniert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihre Filiale in der Sandhofer Straße 331 in Mannheim. Die Filiale wird während der Umbauarbeiten geschlossen sein, der Zugang zu Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräten bleibt bis Mitte September offen. Für persönlichen Service und die Beratung nach Terminvereinbarung können Kunden die Filiale Schönau im Bromberger Baumgang 16 aufsuchen. Dort befinden sich auch Selbstbedienungsgeräte inklusive Geldautomaten. Einen weiteren Automaten unterhält die Sparkasse in der Sonderburger Straße 10. erneuert Filiale

„Gerade in Sachen Technik und Innenraumgestaltung bringen wir unsere Filiale in Sandhofen auf den neusten Stand“, sagt Filialleiter Michael Lutz. Vor allem ökologische Aspekte sollen dabei im Fokus stehen: „Decken, Wände und Böden werden erneuert, Klimatechnik und Elektrik von Kern auf saniert. Wenn wir im Oktober wieder öffnen, entspricht unsere Filiale nachhaltigen Standards.“ Durch die Investition, die sich im mittleren sechsstelligen Bereich bewegt, sollen langfristig nicht nur Energiekosten gespart, sondern Mehrwerte für Mitarbeitende und Kundschaft geschaffen werden: „Wir wollen, dass jeder der unsere Filiale betritt, sich wohlfühlt. Dazu wird die Sanierung beitragen. Das Kommunikationsklima wird durch effiziente Flächennutzung, moderne Gestaltung und ein sinnvolles Schallschutz- und Diskretionskonzept verbessert.“

Bargeld abheben wird zudem ab Wiedereröffnung auch außerhalb der Filialräume ermöglicht, da der Selbstbedienungsbereich um einen Außenautomaten erweitert wird. Alle Dienstleistungen in der Filiale Sandhofen werden barrierefrei erreichbar sein.

ihre Filiale in der Sandhofer Straße 331 in Mannheim. Die Filiale wird während der Umbauarbeiten geschlossen sein, der Zugang zu Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräten bleibt bis Mitte September offen. Für persönlichen Service und die Beratung nach Terminvereinbarung können Kunden die Filiale Schönau im Bromberger Baumgang 16 aufsuchen. Dort befinden sich auch Selbstbedienungsgeräte inklusive Geldautomaten. Einen weiteren Automaten unterhält die Sparkasse in der Sonderburger Straße 10.

„Gerade in Sachen Technik und Innenraumgestaltung bringen wir unsere Filiale in Sandhofen auf den neusten Stand“, sagt Filialleiter Michael Lutz. Vor allem ökologische Aspekte sollen dabei im Fokus stehen: „Decken, Wände und Böden werden erneuert, Klimatechnik und Elektrik von Kern auf saniert. Wenn wir im Oktober wieder öffnen, entspricht unsere Filiale nachhaltigen Standards.“ Durch die Investition, die sich im mittleren sechsstelligen Bereich bewegt, sollen langfristig nicht nur Energiekosten gespart, sondern Mehrwerte für Mitarbeitende und Kundschaft geschaffen werden: „Wir wollen, dass jeder der unsere Filiale betritt, sich wohlfühlt. Dazu wird die Sanierung beitragen. Das Kommunikationsklima wird durch effiziente Flächennutzung, moderne Gestaltung und ein sinnvolles Schallschutz- und Diskretionskonzept verbessert.“

Bargeld abheben wird zudem ab Wiedereröffnung auch außerhalb der Filialräume ermöglicht, da der Selbstbedienungsbereich um einen Außenautomaten erweitert wird. Alle Dienstleistungen in der Filiale Sandhofen werden barrierefrei erreichbar sein.