12. Juni 2018

Schnorchelndes Eichhörnchen oder schwimmende Wasserratte?

Frau mit zwei Bildern
Annika Frank mit den von ihr gezeichneten Entwürfen. Foto: Warlich-Zink

Rheinau

Die Saison im Parkschwimmbad lässt sich gut an. Beim Sommerfest und der symbolischen Schlüsselübergabe von der Stadt an den Förderverein, konnte dessen Vorsitzender Dr. Christoph Hambusch bereits von 6.000 Badegästen berichten.

Neben dem Programm beim Sommerfest selbst, wurde bei dieser Gelegenheit eine Aktion gestartet, die auch die nächsten Wochen noch läuft: Das Parkschwimmbad soll ein eigenes Maskottchen bekommen.

Zwei Vorschläge dazu hat die Künstlerin Annika Frank zwei Entwürfe erarbeitet, die sie beim Sommerfest erstmals öffentlich präsentierte. Die Cartoonistin und Comiczeichnerin stellte zuletzt Ende Januar beim Kulturwochenende Pfingstberg-Hochstätt aus, wodurch auch die Verbindung zum Förderverein Parkschwimmbad entstand.

Bis 8. September kann nun über den Favoriten abgestimmt werden. Zur Wahl steht einmal das Tier, das im Parkschwimmbad häufig anzutreffen ist: ein Eichhörnchen, das die Zeichnerin mit Schnorchel, Badehose und Wasserball ausstaffiert hat. Zum anderen präsentiert Frank eine ebenfalls zum Eintauchen ins kühle Nass bestens vorbereitete Wasserratte.

Die Postkarten sind im Schwimmbad erhältlich und können mit Angabe des Favoriten in den Briefkasten am DLRG-Wachraum eingeworfen oder bei Optik Faust in der Relaisstraße abgegeben werden. Online kann auf der Facebook-Seite der Künstlerin unter https://www.facebook.com/annikafrank.comics/ ebenfalls abgestimmt werden. Unter allen Teilnehmern werden drei Preise verlost.

Den ausführlichen Bericht zum Sommerfest lesen Sie in den Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 6. Juli.