24. Januar 2019

Wachsam bleiben und kühlen Kopf bewahren

Menschen bei Empfang
Unter den Gästen befanden sich Politiker aus Stadt, Land und Bund. Foto: Warlich-Zink

Rheinau

Gesetzmäßigkeiten nicht als gegeben hinzunehmen und wachsam zu bleiben angesichts einer Welt im Wandel, dazu forderte Artur Vogt, Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins beim diesjährigen Neujahrsempfang auf. Gemeinsam mit dem Rheinauer Gewerbeverein sowie der BASF Siedlergemeinschaft Rheinau-Süd hatte man wieder eingeladen.

Diesmal nicht in eine Kirche, sondern in die neue Sporthalle der TSG Rheinau. „Um herausragendes Engagement zu würdigen“, so Vogt. Als Festredner konnte er in diesem Jahr Andreas Jung willkommen heißen. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wohnte und arbeitete eine Zeit lang in Mannheim und hat daran nach eigenem Bekunden eine gute Erinnerung.

Er mahnte, sorgsam mit der Erde umzugehen und bezog sich dabei auf die aus seiner Sicht sehr beeindruckende Rede von Alexander Gerst, in der dieser sich zum Jahresanfang bei der übernächsten Generation schon heute dafür entschuldigt, wie die jetzige Generation den Planeten behandelt. Das habe ihm der Blick aus der Entfernung vom Raumschiff deutlich offenbart.

Lesen Sie mehr in den Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 31. Januar.