25. Januar 2019

Offenes Ohr für Sorgen und Nöte

Menschen vor Feuerwehrauto
Karlheinz Gremm von der Berufsfeuerwehr zeigt Nikolas Löbel das Feuerwehrgerätehaus in Wallstadt. Foto: Sohn-Fritsch

Wallstadt

Der Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel verbrachte einen kompletten Tag in Wallstadt und besuchte verschiedene Einrichtungen und Unternehmen. Dort zeigte er ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte im Stadtteil.

Beim Obsthof Bossert ging es um das Thema Saisonarbeitskräfte, im Kinderhaus Edith Stein war der Personalschlüssel ein Diskussionspunkt und bei der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Wunsch und der Bedarf nach einem neuen Gerätehaus geäußert.

Auch beim Garten- und Landschaftsbaubetrieb Seitz in Straßenheim sowie beim Sportkreis Mannheim schaute der Abgeordnete vorbei, bevor es am Abend zum Bürgerdialog ins Rathaus ging.