6. November 2019

Neuer Kickbox-Weltmeister kommt aus Mannheim

Kickboxer
Der Moment des Triumphs - Dennis Haddad ist neuer Kickbox-Weltmeister. Foto: zg

Neckarstadt

In Freiburg-Hochdorf fand die Profi-Weltmeisterschaft im Kickboxen in der Gewichtsklasse -63,5kg nach Version der WKU (World Kickboxing and Karate Union) statt.

Dort trafen der starke Marokkaner Ayoub Abdelkader (The Punisher) und der 26jährige Mannheimer Dennis „Lucky Luke“ Haddad aufeinander. Angesetzt war dieser Titelkampf nach Profiregelwerk auf 5 x 3 Minuten.

Beim Einlauf in den Ring ertönt Haddads „Spiel mir das Lied vom Tod“ Melodie. Natürlich wurde an diesem Abend nichts dem Zufall überlassen. Der Plan des Headcoaches Armia Abd Rabo (Black Scorpions Mannheim) ist vollends aufgegangen.

Um den agilen Marokkaner zu stellen, brachte ihn Dennis Haddad in der ersten Runde, wie geplant, so oft wie möglich an die Ringseile, um gezielte Treffer zu landen.

In der zweiten Runde nutzte Haddad seine längere Reichweite aus und setzte erfolgreich mehrere Kicktreffer zum Kopf.

Haddad setzte im weiteren Verlauf alles planmäßig um und brachte seinen Gegner mit zwei Leberhaken an die Seile. Schließlich beendete er den Kampf durch KO in der 3. Runde mit einem präzisen Knie zum Kopf und ist somit nicht nur amtierender Europameister (ISKA - International Sport Karate Association) sondern auch neuer Weltmeister (-63.5 kg) nach Version der WKU.

Der Profisportler und Schützling von Armia Abd Rabo gibt sein Wissen und Können täglich als Kinder- und Jugendtrainer der Black Scorpions weiter.