7. August 2018

Mannheim Bandits verlieren Spitzenspiel im American Football

Footballer
Unter dem Jubel ihrer Fans liefen die Bandits ins Stadion ein. Foto: Schatz

Feudenheim

Im Michael-Hoffmann-Stadion hatte man sich bestens auf das Spitzenspiel der American Football-Bezirksliga der Mannheim Bandits gegen die Schwäbisch Hall Unicorns II an einem der heißesten Tage dieses Jahrhundertsommers vorbereitet.  Erfrischendes Wasser gab es in vielfältiger Form, beispielsweise auch mittels eines Verneblers direkt auf der Anlage, der gerne angenommen wurde.

Die Heimmannschaft um Headcoach Thomas Zupon hatte sich einiges vorgenommen. Das Hinspiel war noch mit 0:27 aus Banditssicht verloren gegangen, das wollte man zu Hause wieder wett machen. Doch es sollte wohl nicht sein.

Dabei hatte alles eigentlich ganz gut begonnen, beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Einem Fieldgoal der Gäste folgte im 2. Quarter ein Touchdown durch Running Back Essam Shurbaji mit Extrapunkt der Heimmannschaft. Mit diesem Spielstand ging man auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann etwas langsamer, was bei dieser brütenden Hitze auch nicht weiter verwunderlich war. Ein großes Lob muss man zudem den Six Shooters zollen. Die Cheerleader der Bandits standen während der gesamten Spielzeit auf dem Platz und feuerten, zusammen mit den Zuschauern, ihre Mannschaft nach Kräften an.

Zeitweise hatte das auch Erfolg, es gab durchaus ansehnliche Spielzüge, letztendlich scheiterten sie aber an einer Strafe oder die Bandits hatten einfach Pech. Das gab den Gegnern Auftrieb und mit einem guten Pass in die Endzone schafften sie ihren ersten Touchdown zum 7:9, da der Extrapunkt abgeblockt werden konnte.

Jetzt wurde es knapp für die Bandits und anstatt eines eigenen Touchdowns, um den Vorsprung wieder auszubauen, mussten sie nach einem schnellen Passspiel der Gäste einen weiteren der Unicorns hinnehmen.

Dieser Rückstand war nun nicht mehr aufzuholen, eine gute Defense der Bandits verhinderte zudem eine größere Niederlage,  und so mussten sich die Bandits nach einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel mit 7:16 geschlagen geben.

Für die Schwäbisch Hall Unicorns II bedeutet das den 1. Tabellenplatz und den direkten Aufstieg in die fünfte Liga Baden-Württemberg. Die Bandits können das über die Relegation auch noch schaffen. Die Relegationsspiele gegen die Offenburg Miners finden im September statt.