11. Mai 2020

Mannheim Music week wird mobil

Mannheim

Die Initiatoren der Mannheim Music Week, die im letzten Jahr Premiere feierte, zeigen sich flexibel und kreativ in der Krise. Gemeinsam mit allen Beteiligten haben sie eine mobile Mannheim Music Week entwickelt. Vom 11. bis 15. Mai bringen 15 regionale Künstler*innen Livemusik zum Publikum nach Hause – und zwar an 15 verschiedenen Orten direkt vor die Haustür und auf den Bildschirm. Alle geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen werden dabei eingehalten.

Das Stadtmarketing Mannheim und STARTUP MANNHEIM hatten die erste Mannheim Music Week im letzten Jahr initiiert und an einem Round Table gemeinsam  mit bekannten Gesichtern der Mannheimer Musikszene aller Genres entwickelt. Dazu zählen u.a Michael Herberger, Thomas Siffling, Rainer Kern, Popakademie, Musikhochschule, Nationaltheater und Cosmopop.

Die Musikwoche sollte vom 9. bis 16. Mai mit über 70 Veranstaltungen in der ganzen Stadt stattfinden, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Gemeinsam haben alle beteiligten Akteur*innen schnell die mobile Version entwickelt.

Der Grundgedanke, die musikalische Vielfalt der Stadt zu präsentieren und für neue Orte zu öffnen, ist geblieben; die Formate wurden angepasst auf die aktuelle Situation neu konzipiert.

Von Montag bis Freitag wird der Mannheim Music Week Truck täglich zwischen 16.00 und 18.30 Uhr verschiedene  Orte in Mannheimer Stadtteilen anfahren. Auf der Ladefläche des Trucks treten dann jeweils verschiedene Mannheimer Künstler*innen und Bands auf, die sich aus der freien Musikszene, Absolvent*innen der Popakademie oder Studierenden der Musikhochschule zusammensetzen.

Sie spielen jeweils 20- bis 30-minütige Livekonzerte. Zuhören und zuschauen sind ausdrücklich erwünscht – jedoch nur vom eigenen Fenster bzw. Balkon aus oder online, damit sich keine Menschenansammlungen vor dem Truck bilden.

Den Auftakt macht täglich um 16.00 Uhr die Band Larifari.  Weitere Acts der Woche sind u.a. das Saxophon-Quartett Famdüsax, die Band The Blue Beards, das „Basssax“-Duo Michelle Labonte (Saxophon) und Andrew Lauer (Bass) sowie das Duo Zwischenzeit.

Auf dem Tourenplan des Trucks sind u.a. folgende Stadtteile geplant: Schönau, Waldhof, Käfertal, FRANKLIN, Neckarstadt (West und Ost) und Hochstätt. In Kooperation mit der GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH und MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH wird der Truck jeweils vor Wohnhäusern Halt machen. 

Das Spannende dabei: Die genauen Auftrittsorte werden erst kurz vorher über die Social-Media-Kanäle (Facebook und Instagram) bekannt gegeben.

Natürlich müssen in dieser Zeit besondere Regeln eingehalten werden. Dies ist der Grund für die besondere Konzerttour mit Überraschungseffekt. Menschenansammlungen vor dem Truck müssen vermeiden werden, daher wird im Vorfeld nicht kommuniziert, wo genau der Truck halten wird – sondern erst ca. 15 Minuten vor Beginn über die Social-Media-Kanäle der Mannheim Music Week.

Die Initiatoren vertrauen auf das Verantwortungsbewusstsein der Mannheimer Bürger*innen, dass sie die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln und -empfehlungen im Umfeld des Trucks einhalten.