14. Oktober 2020

Jugendtreff in neuen Räumen

Menschen mit Gesellschaftsspielen
Im großen Gemeinschaftsraum halten sich auch die Jugendlichen gerne auf. Foto: Schatz

Friedrichsfeld

Schon länger hatten die Verantwortlichen des Jugendtreffs nach neuen, geeigneteren Räumen gesucht. Mit dem Auszug des Bürgerservice aus dem Rathaus schienen diese auch gefunden. Doch auch andere Vereine meldeten hier ihren Bedarf an, außerdem wären umfangreiche Renovierungsmaßnahmen erforderlich gewesen sowie auch der Einbau eines Aufzuges.

Also einige Hürden, die noch zu überwinden waren. Und dann musste es doch ganz schnell gehen. Der bisherige Vermieter kündigte nämlich Anfang März dem Jugendtreff zum 30. Juni. Was also tun? Andere Räume waren in der Kürze der Zeit nicht zu finden.

So setzte sich der Vorsitzende des Freireligiösen Wohlfahrtsverbandes Baden, dieser ist seit Januar 2020 Träger des Jugendtreffs, Stadtrat Roland Weiß mit Baubürgermeister Lothar Quast und Bildungsbürgermeister Dirk Grunert in Verbindung und bat um Hilfe.

So gelang es dann doch, dass der Jugendtreff zum 1. Juli in die ehemaligen Räume des Bürgerservice einziehen konnte.

Lesen Sie mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten.