12. Januar 2018

Jahresauftakt beim Kulturverein und Carneval Club Waldhof

Elferräte mit Prinzessin
Stefan Höß, Rolf Remmele und Samantha I. (von links) regieren den Waldhof in der fünften Jahreszeit. Foto: Seitz

Waldhof

Großer Bahnhof im Kulturhaus: Alles scheint wie immer, doch ist in diesem Jahr manches anders. Das beginnt damit, dass der Kulturverein Waldhof (KVW) als alleiniger Ausrichter des Neujahrsempfangs auftritt, nachdem die Stadt keine Vorortempfänge mehr mit veranstaltet.

Dennoch ist die Bürgerserviceleiterin Michaela Diehl ein gern gesehener Gast. Sie erinnert daran, dass die bequemen Stühle des Empfangs aus Mitteln des Bezirksbeirats angeschafft werden konnten, bevor sie von den Akteuren des Carneval Club Waldhof – wie immer nach zähen Verhandlungen – entmachtet wird.

Mit einem freudigen „Hössianna“ schwingt Prinzessin Samantha I. Zepter und Rathausschlüssel und verkündet ihr Motto. Für den CCW-Vorsitzenden und stolzen Papa Stefan Höß und für Präsident Rolf Remmele, die beide seit elf Jahren ihr Amt bekleiden, ist das schon eine besondere Kampagne.

Auch der Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Fulst-Blei erinnerte sich daran, dass die Prinzessin vor gar nicht allzu langer Zeit als Tanzmariechen aufgetreten ist. Auch die Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek und Nikolas Löbel sowie die Stadträte Ralf Eisenhauer, Prof. Dr. Egon Jüttner, Gerd Riehle und Roland Weiß waren zugegen.

Stadträtin Andrea Safferling überbrachte in Vertretung von Melis Sekmen die Grüße des Oberbürgermeisters, bevor Stefan Höß das Wort zu seiner kurzweiligen Ansprache ergriff.

Eda Cantekin und Livia Dzenis begeisterten das Publikum mit „Holy War“ von Alicia Keys und weiteren Rockballaden. Die aktuellen Tanzmariechen zeigten ihr Können bei einem Medley, bevor die Damen der Aktivengarde, ausnahmsweise ohne ihr regierendes Mitglied Samantha, einen Schautanz vorführten.

Am Tag darauf sollten sie ihren großen Auftritt beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim im Rosengarten haben. Aber da hatte das neue Jahr auf dem Waldhof längst begonnen …

Weitere Fakten und worüber sonst noch gesprochen wurde, erfahren Sie in den Nord-Nachrichten vom 26. Januar.