11. Januar 2019

Großer Andrang beim Ordensfest der Fröhlich Pfalz

Gruppenbild mit Prinzessinnen
Ein schönes Bild boten wieder einmal die zahlreich erschienenen Prinzessinnen und Prinzenpaare. Foto: Schatz

Käfertal

Groß war der Andrang wieder einmal beim Ordensfest, zu dem die Fröhlich Pfalz in das Casino der Eichbaum Brauerei eingeladen hatte. Mehr als 60 Vereine waren, teilweise in großer Abordnung und mit Prinzessin oder Prinzenpaar, gekommen, um sich gegenseitig das begehrte Metall um den Hals hängen zu lassen. 

Begrüßt wurden alle vom Vorsitzenden Dietmar  Beck. Namentlich konnte er die Vertreter der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine Walter Egersdörfer und Ingo  Bergold begrüßen. Beck selbst ist Vorsitzender des  Bereichs Nordbaden. Ebenso herzlich begrüßte er die Abordnung der Karnevals-Kommission Mannheim mit dem Präsidenten Thomas Dörner an ihrer Spitze.

Dieser wiederum appelliert ja dafür, dass sich die  Vereine viel mehr gegenseitig unterstützen und auch gemeinsame Sache machen sollten. Ganz in diesem Sinne rief er die Abordnungen der so genannten federführenden  Vereine mit nach vorne, um gemeinsam die Orden zu tauschen.

Wie man erfolgreich gemeinsame Sache macht, das hatten die Löwenjäger und der Lallehaag bereits mit ihrem gemeinsamen Ordensfest im November gezeigt. Hier werden sich in der nächsten Kampagne auch die Fröhlich Pfalz und eventuell noch die Grokageli anschließen.

Wie man auch in den Vororten gut zusammen arbeiten kann, das demonstrieren am 23. Februar die Vereine der In-Zab-Schlabb-Ku-Kä. Dann nämlich laden die fünf Vereine aus dem unteren Neckarraum Insulana aus Ilvesheim, die Zabbe aus Seckenheim, die Schlabbdewel aus Friedrichsfeld, die Kummetstolle aus Neckarhausen und die Kälble aus Edingen bereits zum dritten Mal zu einer großen Gemeinschaftssitzung in die Lilli-Gräber-Halle in Friedrichsfeld ein.

Und so wurden diese fünf Vereine natürlich auch gemeinsam nach vorne gerufen. Die Nachfrage  nach dieser Sitzung  ist sehr groß, man muss sich also sputen, wenn  man noch Karten möchte.

Im Laufe des Abends wurde auch der Leiter des Bräukellers Bruno Mark Volz nicht nur mit dem Orden bedacht, nein, er bekam auch eine Fröhlich Pfalz Kappe verpasst. Selbstverständlich war auch Stadtprinzessin Daniela I., gut gelaunt wie immer, zum Ordensfest gekommen. Sie verkündete nicht nur ihr Motto und verteilte ihre Orden, sie nahm sich auch noch Zeit, um eine ganze Weile dem Ordensfest beizuwohnen.

Neben sämtlichen Mannheimer Karnevalsvereinen und aus der Metropolregion waren auch Abordnungen befreundeter Vereine gekommen, die einen weiteren Anfahrtsweg auf sich genommen hatten. Darunter auch die Freunde des Talheimer Carnevalsvereins. Bereits seit gut 40 Jahren verbindet sie eine Freundschaft mit der Fröhlich Pfalz, da nahmen Präsident Siegfried Grasi  zusammen mit dem sympathischen Prinzenpaar Michael III. und Melanie I. den wohl längsten Anfahrtsweg von gut einer Stunde gerne in Kauf.

Mit der Verleihung der Orden an das umsichtige Servicepersonal und den Musiker des Abends Robby Köhler ging das Ordensfest dann zu Ende.