17. Dezember 2019

Einstimmung auf das Weihnachtsfest

Chor im Altarraum
Die Flora Voices sangen internationale Weihnachtslieder. Foto: Schatz

Käfertal

Zu einem ganz besonderen Adventsnachmittag hatten die Flora Voices in die Philippuskirche eingeladen. Als Gast konnte an diesem Nachmittag der Vorsitzende Gernoth Herweh Helen Heberer begrüßen.

Sie nahm inmitten der Sängerinnen und Sänger Platz, um eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte vorzulesen, nämlich die nach Charles Dickens, als Film bekannt als „A Christmas Carol“.

Sie handelt von Ebenezer Scrooge, einem alten Geizkragen in London, für den nur sein Reichtum zählt und sonst gar nichts. Doch in der Weihnachtsnacht sollte sich sein Leben radikal verändern, denn ihm erscheint der Geist seines verstorbenen  Geschäftspartners Jacob Marley, der ihn vor dem schrecklichen Schicksal der Einsamkeit bewahren möchte.

Dazu erscheinen Ebenezer nacheinander drei  weitere Geister, die ihn zuerst mitnehmen in seine traurige Kindheit, dann in das Jetzt und dann in die Zukunft. Ebenezer erkennt, was er in seinem Leben falsch gemacht hat und es ist auch für ihn noch nicht zu spät, sein Leben zu ändern.

Diese wunderschöne Geschichte wurde umrahmt von den Flora Voices mit internationalen Weihnachtsliedern. Im zweiten Teil gab es dann noch weihnachtliche Weisen der Flora Voices, begleitet von ihrem Chorleiter Peter Imhof am Klavier. Helen Heberer trug dazu unter anderem eine Weihnachtsgeschichte auf Pfälzisch oder das schöne Gedicht von der Weihnachtsmaus vor.

Zum Abschluss waren dann die Besucher aufgefordert bei Feliz Navidad, The litte Drummer Boy oder auch White Christmas mitzusingen. Die Texte wurden dabei an die Wand projiziert. Nach dem letzten Lied Weißer Winterwald gab es lang anhaltenden Applaus des begeisterten Publikums und als Geschenk noch eine kleine Zugabe, ehe man die Gäste in den Abend des dritten Advent entließ.