Einmalige Gesprächsrunde zur Bundestagswahl

Rebmann und Löbel gehen in den Clinch

Menschen bei Gesprächsrunde
Kandidaten und Moderator der 'Elefantenrunde'. Foto: Ofenloch

Seckenheim

Am Mittwoch, 9. August, hatte der Verlag SOS Medien zum Talk im Verlag in den Sitz des Medienhauses nach Seckenheim eingeladen. Zum dritten Mal in der Geschichte der Gesprächsrunde sollte sich der Abend um die anstehende Bundestagswahl drehen.

Mit von der Partie waren die Bundestagskandidaten jener sechs Parteien, die aktuell wie perspektivisch am aussichtsreichsten im Rennen um die Plätze im Reichstag liegen – ein Novum in diesem Wahlkampf, wie SOS-Geschäftsführer Holger Schmid betonte.

Moderiert wurde die Runde von Stephan Buchner, Jurist und Projektmanager von M3 Marathon Mannheim Marketing. Dabei ging es nicht nur nominell, sondern auch inhaltlich ordentlich zur Sache. Vor allem die Vertreter der beiden Volksparteien hatten offensichtlich großen Spaß daran, sich gegenseitig aus der Reserve zu locken.

Hier einige Zitate:

Nikolas Löbel, CDU:

„Wenn sie unsere Wahlkampfplakate sehen, werden sie feststellen, dass da nicht nur Angela Merkel zu sehen ist, sondern es vor allem um Themen und Inhalte geht.“

Stefan Rebmann, SPD:

„Ich hätte nicht gedacht, dass wir in den Umfragen so abstürzen. Aber die Menschen entscheiden sich auch nicht jetzt für ihren Kandidaten, sondern drei bis vier Wochen vor der Wahl.“

Gerhard Schick, Grüne:

„Es gibt einen großen Rückhalt für grüne Themen wie gesunde Lebensmittel, Klimawandel und E-Mobilität.“

Gökay Akbulut, Linke:

„Soziale Gerechtigkeit ist unser zentrales Thema. Und wir sind die konsequenteste Friedenspartei Deutschlands.“

Florian Kußmann, FDP:

„Wir sind nicht nur Christian Lindner. Aber wir sind froh, dass wir ihn haben.“

Robert Schmidt, AfD:

„Viele in der Partei kritisieren die ständigen inhaltlichen Auseinandersetzungen. Ich bin aber überzeugt davon, dass eine so junge Partei genau diese Auseinandersetzungen braucht, um sich zu finden und im Parteienspektrum zu etablieren.“


Mehr lesen Sie ab 15. August exklusiv im Stadtteil-Portal (http://stadtteil-portal.de/talk-im-verlag.html). Hier werden wir kommende Woche auch Videoausschnitte der Talkrunde veröffentlichen.