7. August 2019

Baumschäden nach Unwetter

entwurzelter Baum
Obwohl die Platanen ihren Wurzelballen noch haben können sie wegen zerstörter Wurzeln leider nicht gerettet werden. Foto: T. Hornung

Oststadt

Nach einem heftigen Unwetter in der Nacht zu Mittwoch sind in Mannheim erhebliche Schäden an Bäumen zu verzeichnen. Besonders betroffen sind die Oststadt und die Schwetzingerstadt. In der Augustaanlage sind ersten Schätzungen zufolge mindestens 20 Platanen entwurzelt worden.

Diese Bäume sind aufgrund des abgerissenen Wurzelwerks nicht mehr zu retten und können nicht wieder aufgestellt werden. Eine Vielzahl an Bäumen in der Augustaanlage ist abgeknickt oder steht schief.

Die Stadt muss sorgfältig prüfen, inwieweit man die Bäume wieder aufrichten kann. Fest steht bereits, dass hierzu ein hoher finanzieller Aufwand von Nöten sein wird, um die Bäume neu in der Erde zu verankern.
 
„Die verheerenden Schäden machen betroffen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Was der gestrige Tag gezeigt hat, ist, dass Klimafolgeschäden, vor denen unsere Fachbereiche gewarnt haben, eintreten. Auf extrem heiße Tage und Trockenheit folgten Sturm und Starkregen. Das hat vor allem den noch jungen Bäumen in der Augustaanlage zugesetzt.

Dass damit ausgerechnet die von Bürgerinnen und Bürgern für die Augustaanlage gespendeten Bäume betroffen sind, ist für viele auch ein sehr persönlicher Verlust. Nachdem die Verkehrssicherheit wieder hergestellt ist, werden wir für die Augustanlage und für die anderen betroffenen Bereiche Maßnahmen zur Schadensbeseitigung und Nachpflanzung entwickeln, um so viele Bäume wie möglich zu retten“, äußert sich Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.
 
Die Fachkräfte des Fachbereichs Grünflächen und Umwelt und der Feuerwehr kümmern sich um die Beseitigung der Schäden. Dies wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Hierbei gilt Sorgfalt vor Schnelligkeit, sodass zuerst der Verkehrssicherungspflicht nachgegangen wird.

Bäume, von denen durch herabstürzende Äste oder ähnliches eine unmittelbare Gefahr ausgeht, werden vorrangig behandelt. Daher müssen die umgestürzten Bäume in der Augustaanlage voraussichtlich erst einmal noch liegen bleiben.
 
Die Bevölkerung wird gebeten, sich nicht in abgesperrten Bereichen aufzuhalten. Wer weitere Baumschäden festgestellt hat, kann sich an die Behördennummer 115 wenden.
 
Die Stadt bedankt sich bei allen Einsatzkräften, die seit gestern Nacht die Schäden beseitigen.