13. Januar 2020

Alfred-Blümmel-Ehrenorden für Marianne Seitz

Menschen bei Ordensverleihung
Die neue Ordensträgerin Marianne Seitz eingerahmt von (v.l.n.r.) Andreas Eder, Meinrad Blümmel, Daniela Petzinger und Andreas Hänssler. Foto: Schatz

Seckenheim

Sie gehört zu Seckenheim wie der Wasserturm zu Mannheim, sie ist hier geboren, aufgewachsen und blieb zeitlebens immer ihrem Stadtteil treu – Marianne Seitz. Jetzt wurde sie mit der höchsten bürgerschaftlichen Auszeichnung geehrt, die der Stadtteil zu vergeben hat, nämlich dem Alfred-Blümmel-Ehrenorden.

Der wird zwar in jedem Jahr von Sängerbund und Zabbe in der Fastnachtszeit vergeben, ist aber kein fastnachtlicher Orden. Vielmehr ist er gedacht für Menschen, die sich, wie auch schon der Namensgeber des Ordens, der viel zu früh verstorbene Alfred Blümmel, für Seckenheim und seine Menschen einsetzen.

Und dass Marianne Seitz diesen Orden verdient hat, das zeigte sich auch an der großen Schar der Gäste, die zur Verleihung ins Schloss gekommen waren, um der Stadträtin, die unter anderem in mindestens 20 Vereinen Mitglied ist und diese unterstützt, zu gratulieren.

Die Laudatio hielt der letztjährige Träger des Ordens, der Vorsitzende der TSG Seckenheim Andreas Hänssler. Musikalisch wurde der kleine Festakt von der Singgemeinschaft Sängerbund/Frohsinn unter der Leitung von Dietrich Edinger gestaltet.

Lesen Sie mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Seckenheim-Rheinau-Nachrichten vom 30. Januar.